Montag, 5. November 2012

Impuls für deine Woche

Kennst du das nicht auch? Dein bester Freund lässt dich wegen seiner Freundin bei einem wichtigen Fußballspiel im Stich. Die allerbeste Freundin erzählt ein Geheimnis von dir weiter, das schnell die Runde macht. Deine Schwester hat vergessen dir mitzuteilen, dass sich die Uhrzeit deines Vorstellungsgespräches geändert hat.

Andere Menschen können einem ganz schön miese Sachen antun - manchmal unbewusst, manchmal bewusst. Es ist verständlich, wenn du auf sie sauer bist. Bei manchen Sachen ist das schnell vergessen und die Welt ist wieder in Ordnung. Doch es gibt auch den Groll, der etwas länger anhält. Für dieses Phänomen gibt es den Begriff "nachtragend sein". Nicht der Übeltäter trägt etwas mit sich, sondern du trägst dem Schuldigen etwas nach. Dich belastet die ganze Sache, aber der Verursacher hat es meist schon wieder vergessen.

loslassennow.de
Kennst du das? Trägst du einen alten Groll mit dir herum und belastet er dich und vielleicht die Freundschaft / Beziehung zu deinem Freund / deiner Freundin oder einer anderen Person? Versuche den Ärger loszulassen. Auch wenn der Schuldige nie um Entschuldigung gebeten hat oder er nicht kapiert hat, warum du Ärger auf ihn hast. Verzeihen sollte man ja schließlich auch können.

Wenn du ein Freund von kleinen Ritualen bist, kannst du deinen Ärger auf einen Zettel schreiben und ihn symbolisch verbrennen. Oder du lässt einen Luftballon steigen auf dem dein Groll steht. Du könntest auch einen Stein soweit wie möglich in einen See werfen um deinen Ärger loszuwerden.
Man fühlt sich danach um einiges besser und leichter. Probiere es doch einfach mal aus und lasse einen alten Groll aus deinem Leben verschwinden und verzeih der Person, die ihn verursacht hat.

"Wer über die Fehler andere hinwegsieht, gewinnt ihre Liebe; wer alte Fehler immer wieder ausgräbt, zerstört jede Freundschaft." - Sprüche 17, 9

Kommentare:

  1. aber was, wenn man vergeben will, aber es dich immer noch belastet, obwohl du schon lange vergeben hast?

    AntwortenLöschen
  2. So ich versuche mal darauf eine Antwort zugeben... Also, verziehen braucht seine Zeit und ich spreche jetzt mal von meiner Sicht: ich habe auch einmal gedacht, ich habe jemanden vergeben, doch es gibt eben Situationen da gehen die Narben wieder auf, die der Ärger geschlagen hat. Auch wenn man vergeben hat, braucht eine Sache manchmal Zeit bis sie einen nicht mehr belastet.
    Auch wenn man schnell vergibt, braucht es Zeit bei manchen Sachen bis sie wirklich verheilt sind. Doch vergeben ist der erste Schritt, dass es einen bald nicht mehr belastet.
    Es gibt eben Sachen die etwas nachwirken und noch eine Weile belasten auch wenn man der Person schon vergeben hat. Wenn es dich schon sehr lange belastet, obwohl du verziehen hast, wäre vllt eine Gespräch mit der Person darüber ein Schritt um die letzte Last von dem Groll loszuwerden.
    Ich hoffe diese Antwort hilft dir ein wenig weiter und deine Last von der Sache verschwindet bald!

    AntwortenLöschen

Durch das Verfassen und Absenden eines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Daten in diesem Zusammenhang an Google-Server übermittelt werden. Weitere Informationen zum Datenschutz findest du hier.