Freitag, 2. Februar 2018

ONE Rock 2018 in Rutesheim

Das neue Jahr hat begonnen und mittlerweile hat auch für uns das neue Festivaljahr seinen Lauf genommen.
Unser erstes Highlight in diesem noch recht frischen Jahr war der ONE Rock am 20. Januar in Rutesheim.
So kann man das Festivaljahr beginnen, auch wenn wie bereits im letzten Jahr der Schnee zum ONE Rock nicht fehlen durfte.

Den Anfang auf der Bühne machten mit einer leichten Verspätung (der Einlass zog sich ein bisschen) Lichtfabrik. Die 4 jungen Musiker haben mit ihrer rockigen Pop-Musik die Halle Bühl II ordentlich vorgeheizt für das, was noch kommen sollte. Leider musste sich die Technik wohl noch etwas einspielen. So war der Sound nicht so gut und auch das Licht eher dunkel.

Weiter ging es mit den Jungs von Dynamic, die beim ONE Rock keine Unbekannten mehr sind: den sie kommen aus der Gegend, haben schon im Vorjahr die Bühne bespielt und ein Teil der 4-köpfigen Band arbeitet sogar beim Festival mit. Mit einer gekonnten Mischung aus eigenen Songs und Coversongs begeisterten sie nicht nur das recht junge Publikum, sondern auch einige ältere Besucher des Festivals. So spielten sie beispielsweise "Teenage Dirthbag" von Wheatus, aber auch ein Lobpreissong und so spielten sie zum "Runterkommen" den Song "Oceans" von Hillsong.

In den Umbaupausen konnte man sich mit dem leckeren Essen stärken oder aber auch die Merchstände der Bands besuchen oder den Ständen einiger anderer Festivals einen Besuch abstatten und sogar auch Fotos mit einem Elefanten machen für den das Madera-Festival kein Porzellanladen sein wird.

Nachdem die ersten beiden Bands die Halle schon ordentlich eingeheizt hatten, legten Normal ist anders so richtig los, unter anderem mit ganz viel Konfetti und jeder Menge rockiger Partymusik - da kann man als Musiker auch mal das eine oder andere Lichtelemente im Schwung mitnehmen. Mit dabei hatten NIA einige neue Songs von denen so mancher auch auf ihrem neuen Album, an dem sie derzeit arbeiten, drauf sein wird. Mit rockigen Songs wie "Ab X Up" oder "Wir erobern eure Stadt" brachten sie die Menge zum Kochen. Aber auch "Schlafende Giganten" durfte nicht fehlen, um mal für abwechslungsreiche ruhigere Töne zu sorgen.
mehr Fotos auf Time Passed By Photography

Genau wie NIA trifft man auch TWELVE24 auf vielen christlichen Events in Deutschland. Man kann nur immer wieder staunen, wie viel Energie in Ryan und Josh stecken und wie viel Mut zu außergewöhnlichen Kleidungsstücken sie haben. Ihre Songs versprechen ordentlich Party, haben aber auch den nötigen Tiefgang. Und dieses Versprechen lösten sie auch beim ONE Rock wieder ein und rissen die Hütte ab. Tess, die neue Sängerin, scheint sich mit den Jungs auf der Bühne wohlzufühlen und komplettiert die Band wieder.

Den Abschluss machten Staryend. Und "end" ist dabei ein gutes Stichwort, denn das war der letzte ONE Rock für die 5 Stuttgarter. Staryend befinden sich derzeit auf ihrer Abschiedstour und ließen es sich nicht nehmen, für einen würdigen Abschluss des diesjährigen ONE Rock zu sorgen. Dabei spielten sie einige Songs ihres aktuellen Albums.

Und während drin jung und alt tanzten und Spaß hatten und der Konfettiregen kein Ende zu haben schien, rieselten draußen leichte Schneeflöckchen vom Himmel.
Am Ende bleibt nur Danke zu sagen an die vielen freiwilligen Helfer, die den ONE Rock immer wieder zu dem machen, was er ist: ein super Festival bei dem man sich wohl fühlt, Spaß hat und Jesus der Fels in der Brandung ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Verfassen und Absenden eines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Daten in diesem Zusammenhang an Google-Server übermittelt werden. Weitere Informationen zum Datenschutz findest du hier.

Impuls für deine Woche

www.pexels.com Ein Klick, und es war passiert. »Neiiin!« Der Berater schlug die Hände über dem Kopf zusammen und starrte erschrocken auf...