Montag, 2. Juli 2018

Impuls für deine Woche

Pexels
Eisberge sind ein erstaunliches Naturphänomen. Eisberge vom Südpol können eine gewaltige Größe von vielen tausend Quadratkilometern erreichen und mehrere Jahrzehnte alt werden. Aufgrund der geringeren Dichte des Eises im Verhältnis zum Meerwasser, in dem sie schwimmen, ist von der z.T. riesigen Eismasse jedoch nur ein sehr geringer Teil, etwa 1/7, sichtbar. Bei den wie zackige Felsen aus dem Meer ragenden Eisbergen des Nordmeeres ist das dann die sprichwörtliche »Spitze des Eisbergs«. Dieser sichtbare Teil des Eisberges wirkt für den Betrachter eher harmlos und interessant. Die tatsächlichen Ausmaße des unsichtbaren Teiles des Eisberges und die damit zusammenhängenden Gefahren sind dagegen kaum erkennbar, zumal jeder Eisberg anders geformt ist.

Damit ist der Eisberg ein gutes Bild für das Verhalten des Menschen. Natürlich nimmt man in der Regel etwas wahr, wenn ein Mensch handelt. Und doch bleibt ein Großteil davon im Verborgenen. Denn über die wahren Motive und Pläne für das Verhalten eines Menschen erfahren wir in der Regel nichts. So kann uns das Verhalten eines Menschen harmlos erscheinen - seine Motive hingegen sind es unter Umständen nicht.

Auch Gottes Handeln können wir Menschen häufig nicht verstehen, weil er viel zu groß für uns ist. Die Bibel lässt aber keinen Zweifel daran, welches Motiv Gott im Hinblick auf die Menschheit leitet: Liebe. Das ist eine abgemachte Sache und so vertrauenswürdig, dass man sein Leben darauf bauen kann. Zum einen offenbart Gott dieses Motiv ganz offen in seinem Wort, der Heiligen Schrift. Zum anderen aber hat er sich mit dem Leben seines Sohnes für seine Glaubwürdigkeit verbürgt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Verfassen und Absenden eines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Daten in diesem Zusammenhang an Google-Server übermittelt werden. Weitere Informationen zum Datenschutz findest du hier.