Samstag, 6. Januar 2018

Buch: Flor Namdar – Liebe statt Furcht

www.gerth.de
Krieg, Flüchtlinge und der Islam sind zur Zeit in Deutschland in aller Munde. Wir lesen darüber in der Zeitung, sehen die Nachrichten im Fernsehen und im Internet erreichen uns fast stündlich neue Meldungen. Jeder hat seine eigene Meinung dazu und die Diskussionen gehen oftmals heiß her.
Auch wenn wir täglich davon hören, wissen wir eigentlich nichts über diese Dinge. Die allermeisten Menschen, vor allem jüngere, haben nie Krieg erlebt. Wer nach 1989 geboren wurde, kennt die Schrecken und Bedrohungen des Kalten Krieges nicht. Hunger und Todesangst scheinen wie Wörter aus anderen Welten. Und auch über den Islam nehmen wir häufig nur die kleinen Stücke an  Informationen aus den Medien wahr. Ein umfassendes Bild oder gar Verständnis des Islams hat kaum einer.
Das Autobiographie Liebe statt Furcht von Flor Namdar bietet die Möglichkeit, einen Blick hinter unser medial gefärbtes Weltbild zu werfen und einen direkteren Eindruck von diesen Dingen zu bekommen.

Die Geschichte von Flor Namdar beginnt mit einer unbeschwerten Kindheit im Iran in den 60er und 70er Jahren. Schon dort zeigen sich Anzeichen von Heimatlosigkeit und Ausgrenzung, da ihre Eltern aus zwei unterschiedlichen Volksgruppen stammen. Mit Beginn der Islamischen Revolution und dem anschließenden Krieg zwischen Iran und Irak änderten sich nicht nur die Verhältnisse im ganzen Land, sondern auch in Flors Leben. Die Familie muss fliehen und Flors Lebenssituation ist dadurch nicht nur gefährlich, sondern auch heimat-, trost- und aussichtslos. Auch die Ehe, die sie in dieser Zeit eingeht ändert nichts zum Besseren, sondern bringt nur neue Probleme mit sich. Tief verzweifelt versucht Flor sich das Leben zu nehmen. Doch der Versuch schlägt fehl. Nach Jahren der Hoffnungslosigkeit lernt sie Jesus kennen und ihr Leben bekommt eine neue Perspektive, die ihr später auch ermöglicht, den Iran zu verlassen und völlig neue Wege zu gehen.

Das Buch ist nicht nur unglaublich spannend zu lesen, es zeigt auch eindrucksvoll wie verworren die Wege unseres Lebens mitunter sind. Es geht durch tiefe Not und ausweglose Situationen, um auf wunderbare Weise sich dann doch zum Guten zu wenden.

Das Buch ist bei Gerth Medien erschienen und ist für 17,00 € oder 13,99 € als E-Book erhältlich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Verfassen und Absenden eines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Daten in diesem Zusammenhang an Google-Server übermittelt werden. Weitere Informationen zum Datenschutz findest du hier.

Impuls für deine Woche

www.pexels.com Ein Klick, und es war passiert. »Neiiin!« Der Berater schlug die Hände über dem Kopf zusammen und starrte erschrocken auf...