Dienstag, 14. November 2017

Musikvideo: Emanuel Reiter - Wiedersehen

via
Wenn eine Beziehung zerbricht, dann ist das doof, vor allem dann, wenn man die Gründe dafür nicht versteht und die Person noch liebt.
Und gerade jetzt, wo die Tage kürzer werden und es draußen kälter wird und man sich alleine fühlt, denkt man oft an die schönen Tage zurück.

Da kommt die neue Single "Wiedersehen" und das dazugehörige Musikvideo von Emanuel Reiter genau richtig.
Am Wochenende wurde die Single des Wahl-Schweizers veröffentlicht. Zu finden ist der Song auch auf seinem aktuellen Album "Von guten & anderen Zeiten".

Das oben beschriebene Gefühl nimmt der Singer/Songwriter besonders gefühlvoll in seinem Lied auf und setzt es gekonnt in seinem Musikvideo um. Und damit durchbricht er unsere Melancholie und holt alle, die dieses Gefühl kennen oder sich gerade mittendrin befinden, genau dort ab, schenkt Hoffnung und Mut weiterzugehen. "Ich glaube, dass wohl die meisten Menschen das Gefühl kennen, ihren liebsten Menschen loslassen zu müssen. Der Augenblick wo man weiss „es ist Schluss“ und doch die stille Hoffnung in einem schlägt, „Wird man sich irgendwann wiedersehen?“. Ich hoffe, dass der Song ein kleines Licht für alle Menschen ist, denen es vielleicht gerade so geht. Im Zwischenteil heisst es „Ich seh‘ nochmals die Bilder aus längst vergangener Zeit, die Gefühle vom Vermissen – die sind schon fast verheilt“. Vielleicht hilft der Song, wieder aufrecht nach vorne zu schauen. Aber grundsätzlich soll der Song bzw. der Hörer selber entscheiden, welchen Weg er findet :)"

Die Geschichte des Songs spielt im Musikvideo an 2 Orten. Einerseits die Erinnerungen, die draußen stattfinden - gedreht am Vierwaldstättersee. Und andererseits die Gegenwart, gedreht in einem Loft, welches eigentlich gar keins ist, wie uns Emanuel erzählt. "Als ersten Drehort haben wir uns für ein großes Musikstudio entschieden, dass wir in eine Art Loft umgewandelt haben – eigentlich wollten wir alle Szenen dort drehen. Im Rohschnitt war aber dann klar, dass wir noch eine weitere Ebene einbauen möchten. So ist es zu den Aussenaufnahmen gekommen, die am wunderschönen Vierwaldstättersee stattgefunden haben. Eine Gegend die der Landschaft in Neuseeland in nichts nachsteht. Für mich persönlich ist das auch einer der schönsten Teile der Schweiz."
Das Bett im Musikvideo ist übrigens Emanuels eigenes Bett, welches am Vortag zu Hause abgebaut wurde und dann im Musikstudio, wo das Video gedreht wurde, für ein bisschen Verzweiflung sorgte.

Wer den Musiker kennt, dem fällt sofort etwas auf. Emanuel spielt in diesem Video Klavier und nicht, wie gewohnt, Gitarre. "Ich wollte einfach Neues wagen und ausprobieren. Zudem habe ich „Wiedersehen“ am Klavier geschrieben, so ist es auch authentisch, dass ich im Video an den Tasten sitze. Ich komme ursprünglich vom Klavierspielen. Mein Vater hat mir als ich so um die 16 Jahre alt war ein Piano gekauft – auf dem ich auch begonnen habe, meine ersten Lieder schreiben. Ein Schlüsselerlebnis auf meinem Weg zum Singer / Songwriter." Und wie man sich denken kann, war das für ihn ein ganz neues Gefühl. "Es war für mich neu mich am Klavier sitzen zu sehen, aber ich finde das steht mir eigentlich gar nicht so schlecht :). Vielleicht werde ich nun auch live öfters am Klavier sein, wer weiss …"
Dem können wir nur zustimmen und freuen uns schon drauf, Emanuel live nicht nur mit der Gitarre, sonde auch mal am Klavier zu sehen.

Emanuel hat für euch noch ein paar Worte, die er euch gerne mit auf den Weg geben möchte: "Jeder Mensch ist in seiner Art wunderschön – lasst euch nix anderes einreden. Alles Liebe und hoffentlich sehen wir uns irgendwann live z.B. bei einem Konzert in eurer Nähe."
Bis dahin schauen wir uns das Video an. ;)


Emanuel Reiter - Wiedersehen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Verfassen und Absenden eines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Daten in diesem Zusammenhang an Google-Server übermittelt werden. Weitere Informationen zum Datenschutz findest du hier.