Donnerstag, 26. Oktober 2017

Musikvideo: The Cake Is A Lie - Pessimist

via
Anfang Oktober haben The Cake Is A Lie ein neues Musikvideo veröffentlicht. Ihr habt von der
Melodic Hardcore Band aus Hof noch nichts gehört? Dann solltet ihr das rasch ändern.
Die neue EP erscheint am 1.November und davor gibt es in Form eines Musikvideos zu dem Song "Pessimist" einen Vorgeschmack.

Das Video an sich ist sehr clean und einfach gehalten. Irgendwo im nirgendwo in einer etwas kargen Landschaft wurde gefilmt. Man könnte sagen typisch für die Musikrichtung, aber es braucht eben auch nicht immer die große Story im Video selbst. Durch viele Wechsel zwischen Totale und Nahaufnahmen und der bewussten „wackligen“ Aufnahmen wird ein Gefühl der Verzweiflung und Einsamkeit vermittelt.

Damit nimmt es das Gefühl auf, was die Lyrics transportieren. Den der Text ist melancholisch und verzweifelt. "God – I gave you all my love, but I can ’t see past this hurt / Oh god – It is you, who made me be the pessimist that I am today - Gott - Ich habe dir meine ganze Liebe gegeben, aber ich kann nicht an diesem Schmerz vorbei sehen / Oh Gott - Du bist es, der mich zum Pessimisten machte, der ich heute bin"
Harte Worte gleich zu Beginn des Songs. Das lyrische Ich im Song stellt gleich zu Beginn seine schwierige Beziehung zu Gott in den Fokus und vermittelt das man auch als gläubiger Christ nicht immer nur rosige Zeiten hat. Besonders wenn man versucht zu leben, wie es die Bibel vorsieht, aber immer wieder scheitert.  "I ’m tired of trying to be something that I can ’t be / And I ’m tired of fighting for something that I can ’t see / God I gave you all my love / What I am supposed to give you more ? / God I left you all my past / Why am I still missing the core ?- Ich bin es leid, etwas zu sein, was ich nicht sein kann / Und ich habe es satt, für etwas zu kämpfen, das ich nicht sehen kann / Gott, ich habe dir meine ganze Liebe gegeben / Was soll ich dir mehr geben? / Gott Ich habe dir meine Vergangenheit gegeben / Warum fehlt mir immer noch der Kern?"

Es ist ein Hilfeschrei. Was tun, wenn man betet, auf Gott vertraut, aber sein altes ich nicht vollständig los wird? Was, wenn man sich von Gott im Stich gelassen fühlt?  "Give me something more than words / A buoy to carry me save to shore / If you can ’t then let me drown and die / Rather be dead than living sick of life - Gib mir etwas mehr als Worte / Eine Boje, die mich ans Ufer bringt / Wenn du mich nicht ertränken und sterben lassen kannst / Eher tot sein als lebensunfähig zu leben"

Der Schmerz, der vermittelt werden soll, fühlt man richtig. Wer hat sich nicht schon mal von Gott verlassen gefühlt, auch wenn man weis, dass er immer da ist? Aber nicht immer ist es einfach im Glauben zu bleiben und darauf zu vertrauen, dass alles gut wird und alles einen Sinn hat. Manchmal versucht man den Schmerz anders zu betäuben: "I offer myself to everyone who seems to satisfy my soul - Ich biete mich jedem an, der meine Seele zu befriedigen scheint" 
Und das machen leider viele: "But everyone is a whore, we just sell different parts of ourselves - Aber jeder ist eine Hure, wir verkaufen nur verschiedene Teile von uns selbst"

Harte Stoff, aber in der Musikrichtung nichts unübliches. Vielleicht kannst du es nicht nachvollziehen. aber falls du jemanden kennst, dem es so geht, dann denk bei deinem nächsten Gebet an ihn. Sei für die Person da - nicht mit biblischen Weisheiten, aber als Freund.

The Cake Is A Lie - Pessimist





Zum EP-Release gibt es im November ein paar Konzerte der Band. Schaut vorbei!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen