Freitag, 31. März 2017

Wir sind wieder unterwegs: 23. Balinger Rockfestival

Es ist wieder Zeit, dass die Volksbankmesse in Balingen tobt und von musikbegeisterten Jugendlichen und jung gebliebenen gefüllt ist.
Es ist wieder Zeit für das Balinger Rockfestival, was dieses Jahr zum 23. Mal stattfinden wird und zwar am 8. April.

Auch in diesem Jahr werden wieder 7 Bands die Halle zum rocken bringen.

Sie werden langsam zum festen Bestandteil des BRF's. Die 4 Herren von normal ist anders. Sie sind die christlichen Top Band aus Deutschland. Mit einer Bandbreite von ruhigen Songs, über Synthie-Sounds bis hin zu harten Gitarrenriffs ist für jeden etwas dabei. Auch werden sie bestimmt einiges neues im Gepäck haben. Den diese Jungs stehen niemals still.

Der Freakin'-Pop-Party-Rock von Good Weather Forecast darf natürlich nicht fehlen. Die Jungs sind pausenlos unterwegs. Egal ob an Schulen, großen Festivals oder irgendwo in der Welt. Sie leben ihren Traum vom Musik machen und von Gottes Liebe zu erzählen. Bei ihrer Musik bleibt kein Bein stehen. Abgehen und abrocken ist angesagt

Ihr Motto: Partyrock mit Tiefgang, ihr Ziel: Jesus zu feiern und sein Licht weiterzugeben. L!chtfabrick. Das sind starke Rhythmen, mitreißende Riffs und absolut tanzbare Melodien. Aktuell sind die Jungs viel im Studio um Ihre neue CD zu produzieren. Man darf gespannt sein ob sie schon ein, zwei neue Songs zum besten geben.

Twelve 24, sie sind die nicht mehr von den deutschen Festivals wegzudenken. Generell erobern sie aktuell ganz Europa. Ryan, Josh und Dawn bringen mit ihrem Mix aus Pop/ Dance/ Rap begeistern sie ihr Publikum. Zum ersten mal sind sie dieses Jahr beim BRF. Man darf gespannt sein ob sie auch diese Bühne zum beben bringen werden.

Mit Draw the Parade kommt endlich mal wieder eine doch teils noch bekannte Band nach Deutschland. Einige der Herren kennt man noch unter dem Namen Make up your Mind. Doch nach einigen wechseln innerhalb der Band wollen sie nun als Draw the Parade die Bühnen der Welt in beschlag nehmen. Mit ihrem eigenen Parade-Pop Sound versprechen sie Spaß, Gute Laune und jede Menge tanzender Beine.

Vor 2 Jahren waren die Herren von Kingsdown in Balingen zu Gast und es scheint ihnen als auch dem Publikum gefallen zu haben, denn in diesem Jahr darf man sie wieder in der Volksbankmesse begrüßen. Sie werden eine Setlist mit vielseitigen Songs und eine unvergessliche Show im Gepäck haben.

Für eine ordentliche Portion Alternativ-Rock sorgt eine Band aus Alabama. Nine Lashes waren bereits einige Male zu Gast in Deutschland und bringen Songs mit die mal einfühlsam, mal tiefgehend und mal kraftvoll sind. Aber eins ist auch hier klar, die Band wird auf der Bühne abgehen und das Publikum vor der Bühne auch.

Auch der alljährliche Abschlussgottesdienst am Sonntag darf selbstverständlich nicht fehlen. Das Wort zum Sonntag wird in diesem Jahr von Kim Dürr. Die Musik kommt von normal ist anders.

Tickets gibt es derzeit noch für 19€ im Vorverkauf in den örtlichen Stellen und online auf der Website des BRF und Band Headlight. An der Abendkasse kann man Tickets für 22€ erstehen. Alle weiteren wichtigen Infos findest du auf der Website des BRF, die weiter oben schon verlinkt ist.


Donnerstag, 30. März 2017

Celebrate - best friends in Lichtenstein

Es ist zwar schon ein paar Tage her, dass wir in Lichtenstein beim Celebrate Jugendtag in
Lichtenstein waren, aber trotz aller Feierjahr zum Blog-Geburtstag wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten, was da so los war.

Das Celebrate am 18. März war etwas anders, als man es bisher kannte. Der Veranstalter (Glaubenszentrum Lichtenstein) hatte sich entschlossen dieses Mal einen Jugendtag daraus zu machen und den unter den Namen "best friends" zu gestalten. So ging es an dem Tag thematisch nicht nur um freundschaftliche Beziehungen in der Schule und auf Arbeit, sondern auch um die Freundschaft zu Jesus.

Der Jugendtag begann gegen 15 Uhr mit der Vorstellung der 3 Workshops und einem gemeinsamen Kaffeetrinken. Danach wurde es erstmal richtig laut und Solarjet durften schon am frühen Nachmittag ein Konzert spielen - ganz ungewohnt für die Musiker um diese Zeit schon zu spielen. Die Jugendlichen gingen aber trotzdem richtig ab, auch wenn sie sich anfangs etwas bitten lassen mussten nach vorne zu kommen.

Nach dem Konzert wurden die Workshops nochmal vorgestellt und die Besucher des Jugendtages teilten sich auf. Gastredner Hananya Naftali sprach über Freundschaft zu Israel. Solarjet sprachen darüber, wie man mit seinen Freunden ins Gespräch über Jesus kommen kann und wie sie persönlich zum Glauben gefunden haben. Im 3. Workshop ging es darum, wie man ganz missionarisch auch Fremden von Jesus erzählen kann und wie man mit diesem Jesus befreundet sein kann und den Glauben in den Alltag bekommt.

Im Anschluss an die Workshops gab es für die Teilnehmer des Jugendtages noch ein gemeinsames Abendbrot mit leckeren Salaten und Wiener Würstchen.

Der Jugendtag endete mit einem großen Lobpreisabend zu dem auch die älteren Gemeindeglieder eingeladen waren. 3 Lobpreisbands aus der Gemeinde und der näheren Umgebung lobten Gott mit modernen Synthieklängen und harten Gitarrenriffs und luden damit auch zum Tanzen und Beten ein.
Zum Ende hin gab es leider noch einen kleinen Zwischenfall. Die Moderatoren des Abends kamen nochmal auf die Bühne und mussten den Besuchern leider mitteilen, dass die Reifen einiger Autos vor dem Gebäude zerstochen wurden. Bevor jedoch alle nach draußen stürmten, luden die Moderatoren noch zum Gebet für die Täter ein. Schnell kam die Polizei um den Schaden aufzunehmen und zu sehen, dass ein Teil des Schadens schnell behoben werden konnte.

Am Sonntag fand dann im GCL noch ein Gottesdienst für die ganze Gemeinde statt. Die Band GNADE aus Österreich leiteten den Lobpreis und Hananya Naftali brachte den Gottesdienstbesuchern sein Land Israel in seiner Predigt etwas näher. Der 21-Jährige erzählte von seinen Erfahrungen in der israelischen Armee und als jüdischer Christ. Außerdem war noch eine Gruppe junger Christen aus Minsk zu Besuch, die den langen Weg auf sich nahmen, um an diesem Wochenende dabei sein zu können.

Der Gottesdienst endete mit einer großen internationalen Gebetsgemeinschaft und einem gemeinsamen Mittagessen.

Dienstag, 28. März 2017

BHR hat Geburtstag !

Uns bleibt im letzten Post der Jubiläumswoche nur DANKE zu sagen.

In den 5 Jahren haben wir insgesamt 1233 Post veröffentlicht. Über 460 000 Klicks gab es bisher auf unseren Blog und es werden täglich mehr. Ca. 350-800 Leute schauen täglich auf unseren Blog.

Mit all den Rezensionen, Impulsen und Berichten möchten wir euch über Neuerscheinungen informieren, euch motivieren und unterhalten.

DANKE für euren Support. Ohne Leute, die unseren Blog lesen, bräuchten wir ihn nicht schreiben.
DANKE für euer Feedback, Likes und Abos.
DANKE an alle Bands, Autoren und Verläge, die uns unterstützen.
DANKE an alle Veranstalter, die uns immer wieder herzlich willkommen heißen, uns unterstützen, sich um uns kümmern und beherbergen.
DANKE an jeden, der von uns erzählt und uns weiterempfiehlt.
DANKE an Gott für seinen Segen und die Bewahrung unterwegs.
DANKE für so viele tolle Erlebnisse, Begegnungen und Gespräche (am Stand)
DANKE an alle, die wir jetzt hier vergessen haben.

Uns haben auch ein paar Glückwünsche erreicht.


5 Jahre Burnin’ Hearts Reports – yeah, das ist ja der absolute Wahnsinn!
Vielen Dank für die vielen tollen Musiktipps, ausführlichen Konzertberichte (top!) und eure Unterstützung!
Wir wünschen unseren Freunden von BHR alles Gute und Gottes Segen. Keep on rocking.
Euer Balinger Rockfestival Team


Happy Birthday BHR. So young.. but so mature.
Thank you for reporting for the last 5 years and for another 50 to come :)
October Light






Wir haben auch noch etwas anderes für euch. Was wäre ein Geburtstag ohne Geschenke? Und die gibt es nicht für uns, denn wir sind durch euch schon reichlich beschenkt, die Geschenke gibt es für euch!
Unsere Rezensionskisten sind voll und wir brauchen Platz. Das heißt, es gibt 5 Überraschungspakete zu gewinnen. Darin enthalten können CDs, Bücher und / oder Filme sein. Was ihr dafür tun müsst? Ganz einfach.

Wie viele Beiträge haben wir 2015 veröffentlicht? Kleiner Tipp: Seitenrand ;)
Und ihr könnt uns gerne noch eure Highlights der letzten 5 Jahre verraten oder was ihr mit BHR verbindet. 

Schick uns deine Antwort bis 9.April 2017 (23:00 Uhr) an burningheartreports[at]yahoo.de

Das Los entscheidet über den Gewinner, welcher am 10. April auf Facebook bekannt gegeben und auch per Email über den Gewinn benachrichtigt wird. Das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook. E-Mailadressen und Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben oder zu Werbezwecken verwendet, sondern dienen nur der Benachrichtigung des Gewinners und der Zusendung des Gewinns. Sollte der Gewinner / die Gewinnerin sich nicht bis 15. April 2017 bei uns melden, wird ein neuer Gewinner ermittelt. Gewinne werden nicht in Bar ausgezahlt! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Montag, 27. März 2017

Impuls für deine Woche

www.pflanzenforschung.de
Die Wurzel ist das verborgene Leben der Pflanzen. Über die Wurzeln nimmt die Pflanze die nötige Nahrung auf – Wasser und Mineralstoffe, die für das Leben der Pflanze wichtig sind. Die Wurzeln sichern so den Bestand und die Gesundheit der Pflanze. Die schönen Blüten oder Früchte, die an den sichtbaren Teilen der Pflanze wahrgenommen werden, sind letztlich das Ergebnis der Wurzeln.
Außerdem sind die Wurzeln dafür verantwortlich, dass die Pflanze fest im Boden verankert ist. So kann die Pflanze allen Stürmen trotzen. Wurzeln müssen sich tief ins Erdreich eingraben, um die Pflanze fest zu verankern. Fichten, die nur flache Wurzeln haben, sind im Sturm oftmals nicht standhaft und fallen leicht um. Nach heftigen Stürmen kann man ganze Waldstreifen mit entwurzelten Bäumen finden.
Dieses Bild aus der Natur greift die Bibel auf, um uns etwas Grundlegendes zu lehren. Auch wir Menschen brauchen feste und tiefe Wurzeln. Eine Wurzel, die uns nährt, damit wir seelisch gesund sind, und die uns fest macht, damit wir in den Stürmen des Lebens bestehen. Wir brauchen ein verborgenes, inneres Leben. Damit ist die Beziehung zu Gott gemeint. Gott kennen, ihn achten und ihm folgen führt zu rechtem Handeln und bewahrt vor ungerechtem Tun. Das wäre eine schöne Frucht, die man nach außen erkennen kann. Die Beziehung zu Gott gibt dem Leben aber auch Halt und Stabilität. Die brauchen wir, um für die Widrigkeiten des Lebens gerüstet zu sein.
Das führt zur Schlussfolgerung, dass wir am meisten darauf achten müssen, ob wir eine lebendige Beziehung zu Gott haben und das verborgene Leben mit Gott pflegen. Dann müssen wir uns über das, was nach außen sichtbar wird, keine Sorgen machen.

Samstag, 25. März 2017

Jubiläumswoche - 2016

Das letzte Jahr auf das wir zurückschauen können: 2016.
In dem Jahr gab es wieder etwas neues hier auf unserem Blog: Das Thema des Monats.
Gastbeiträge von Musikern, Autoren, Veranstaltern und vielen weiteren Menschen, die zu einem Thema ihre Gedanken geteilt haben. Dankbarkeit, Nachfolge, Zweifel und Freundschaften waren ein paar Themen, die wir im letzten Jahr an unsere Gastautoren weitergegeben haben.

Wir haben 230 Beiträge veröffentlicht, uns auf 21 Veranstaltungen wie das Christival oder das Himmelfahrt-Festival herumgetrieben und 27 Bücher gelesen. Einer der traurigsten Momente im letzten Jahr war der Abschied von Sacrety von der Bühne. Wir waren natürlich bei The Last Show dabei.

Die meistgeklickten Post aus 2016:

Musikvideo Paperclip - Niemandsland *klick*
Wir sind wieder unterwegs: 11. Jugendfestival Buchholz *klick*
X. Checkpoint in Großrückerswalde *klick*


Zum Schluss gibt es noch unsere Favoriten aus dem Jahr.

Unser Album des Jahres: Children 18:3 - Come in / Solarjet - Sonnenflug / Planetshakers - Outback Worship Session
Unser Musikvideo des Jahres: warum lila - Ich explodier / Hawk Nelson - Diamonds / Verses - Your Love
Unser Buch des Jahres: Lysa TerKeurst - Nein ist manchmal das besser Ja / Gordon McDonald - Ich will meine Gemeinde zurück!
Unser Film des Jahres: Gott ist nicht tot / Holy Ghost 

Freitag, 24. März 2017

Jubiläumswoche - 2015

Was haben wir 2015 nicht alles erlebt.
Wir waren auf 27 Festivals, Konzerte und Kongresse in ganz Deutschland, haben Hillsong Young & Free, Phinehas, Sleeping Giant und Sacrificium getroffen. Wir haben nicht nur mit diversen Bands gesprochen, sondern hatten auch tolle Begegnungen und Gespräche mit euch bei den Events auf denen wir waren. 2015 gab es 219 Posts auf dem Blog. Ende des Jahres haben wir uns etwas Besonderes, Neues für euch überlegt. Was das war, erfahrt ihr morgen. ;)


Die meistgeklickten Post aus 2015:

Interview mit Andreas "Boppi" Boppart *klick*
MissioCamp Erzgebirge *klick*
Buch Francine Rivers - Die Liebe findet dich *klick*


Zum Schluss gibt es noch unsere Favoriten aus dem Jahr.

Unser Album des Jahres: Remedy Drive - Commodity / Veridia - Inseparable
Unser Musikvideo des Jahres: Hawk Nelson - Thank God For Something / Soundbar - Indianer / warum lila - Luxusproblem
Unser Buch des Jahres: Armin Kistenbrügge - #Gottesgeschichte / Jefferson Bethke - Warum ich Religion hasse und Jesus liebe
Unser Film des Jahres: Der Preis des Glaubens / Den Himmel gibts echt

Donnerstag, 23. März 2017

Jubiläumswoche - 2014


Auf 2014 schauen wir heute zurück. In dem Jahr sind 252 Postings hier auf BHR online gegangen. Auf Facebook waren es bestimmt ein paar mehr. Regelmäßig gibt es da nämlich kleine Impulse, Bibelsprüche oder Videos neben den Verlinkungen zu unserem aktuellen Post.

Die meistgeklickten Post aus 2014:

Wenn Fußballer glauben ... David Alaba & Mario Götze *klick*
Frohe Weihnachten *klick*
CD Moriah Peters - Brave *klick*

Wir haben euch Interviewes mit Theocracy, The Ongoing Concept und Wolves at the Gate präsentiert. Während der WM durfte im Sommer 2014 natürlich auch das Fußball-Special nicht fehlen. Ein weiteres Highlight war die langersehnte neue Platte von Sacrety, die mit einer kleinen Releasetour gefeiert wurde. Wir waren aber auch noch auf so manch anderen Events in in ganz Deutschland, aber auch in Österreich.

Zum Schluss gibt es noch unsere Favoriten aus dem Jahr.

Unser Album des Jahres: For Today - Fight The Silence / Switchfoot - Fading West / TWELVE24 - Tell The Truth Remix / normal ist anders - Schlafende Giganten / Family Force 5 - Time Stands Still / Thousand Foot Krutch - Oxygen:Inhale 
Unser Musikvideo des Jahres: October Light - Falis mi / Trip To Dover - Lifelong Lovesong / Sacrety - Give What You Got  
Unser Buch des Jahres: Samuel Koch - Zwei Leben  / Theresa Voigt - Von einer, die auszug, Gutes zu tun 
Unser Film des Jahres: Hope / To Save A Life

Mittwoch, 22. März 2017

Jubiläumswoche - 2013

Heute schauen wir auf unser zweites Jahr zurück. 2013 haben wir 15.000 km zurückgelegt um euch von 35 Festivals zu berichten. Das klingt schon etwas verrückt.


Die meistgeklickten Post aus 2013:

Interview mit Staryend *klick*
Ostern - eine Liebesgeschichte *klick*
Kirchentag in Hamburg *klick*


285 Posts haben wir in 2013 hier veröffentlicht. Das Jahr hatte viele viele Rezensionen zu Büchern, Filmen und Alben. Jeden Monat gab es mindestens 22 Posts, in denen wir euch Impulse mitgegeben, Sachen vorgestellt oder Musiker ausgefragt haben.

Auch aus dem heutigen Jahr haben wir uns persönliche Highlights gewählt.
So darf hier die Konzertlesung von Samuel Harfst und Samuel Koch nicht fehlen. Sehr berührend und etwas, dass man nicht so schnell wieder vergisst.
Der Auftritt der abgedrehten Jungs von The Ongoing Concept beim Music Without Limits oder auch der 34. Deutsche Evangelische Kirchentag in Hamburg sind uns auch in Erinnerung geblieben.

Zum Schluss gibt es noch unsere Favoriten aus dem Jahr.

Unser Album des Jahres: Emily Still Reminds - There is Hope / Rend Collective Experiment - Campfire / The Ongoing Concept - Saloon / Johannes Falk - 360°
Unser Musikvideo des Jahres: Samestate - Upside DownManafest - Human / LZ7 - Give Out The Love
Unser Buch des Jahres: William P. Young -  Die Hütte
Unser Film des Jahres: Briefe an Gott

Dienstag, 21. März 2017

Jubiläumswoche - 2012

Wir haben etwas zu feiern! 5 Jahre gibt es Burnin' Heart Reports nun. Das finden wir genug Grund um diese Woche etwas anders zu gestalten. Jeden Tag blicken wir auf ein Jahr zurück und schwelgen in Erinnerungen.


Die meistgeklickten Post aus 2012:

Die 4 Punkte *klick*
Impuls für deine Woche *klick*
warumLila im Interview *klick*


200 Beiträge haben wir 2012 auf unserem Blog veröffentlicht.
Über 27 Veranstaltungen haben wir in unserem ersten Jahr berichtet, darunter auch schon Festivals wie das Balinger Rockfestival, das Jugendfestival Buchholz oder die Christmas Rock Night.
Das BRF war der erste Festivalbericht und hier wurde das erste Interview geführt und zwar mit der Punkrock - Band Children 18:3.

Auch Bücher, CDs, Musikvideos, Downloads und Filme haben wir schon rezensiert. Zur Fussball-EM und den Olympischen Spielen gab es Specials über gläubige Sportler. Das alles könnt ihr hier immer noch finden und lesen.

Hinter BHR steckt ein festes Team von 4 jungen Frauen und eine Menge freie Mitarbeiter, die in den Jahren dazugekommen und wieder gegangen sind. Persönliche Highlights des Kernteams möchten wir euch nicht vorenthalten.

Das Balinger Rockfestival mit dem 1. Interview ist ein Highlight, dass den zwei Gründerinnen dieses Blogs immer in Erinnerung bleiben wird.
Das Rock Without Limits mit jeder Menge Bands, die es seitdem noch nicht wieder nach Europa geschafft haben, wie Oh, Sleeper, Righteous Vendetta oder The Almost, darf bei den persönlichen Highlights nicht fehlen für 2012.


Zum Schluss gibt es noch unsere Favoriten aus dem Jahr.

Unser Album des Jahres: Sacrety - Shut up! / Tobias Hundt - Am Leben
Unser Musikvideo des Jahres: Draw The Parade - Tricks and Traps / Sent By Ravens - We're All Liars
Unser Buch des Jahres: Andreas "Boppi" Boppart - Voll in die Birne
Unser Film des Jahres: Butterfly Circus


Montag, 20. März 2017

Impuls für deine Woche

http://www.fotos.sc/img2/u/rocco/
Neulich hatte ich mir nach einer anstrengenden Arbeitswoche für den Samstag vorgenommen, einen Ausflug in die Natur zu machen. Der Frühling steckt schon in den Startlöchern und es gibt nur wenig Schöneres als bei Sonnenschein durch den Wald zu spazieren und sich an Krokussen und  Narzissen zu erfreuen. Zum Ende der Woche hin trübte sich meine Vorfreude beim Blick auf die Wettervorhersage allerdings: Regen und Sturm. Die Hoffnung auf blauen Himmel trotz schlechter Vorhersage blieb unerfüllt, und so verbrachte ich den Samstag zu Hause vor dem Computer. Was für eine Enttäuschung.
Es ist immer wieder bezeichnend, wie schnell uns kleine Dinge, die uns nicht gefallen, die Laune verderben. Anstelle des Ärgers über das Wetter hätte ich ja auch dankbar für alles andere an diesem Tag sein können. Dankbar für mein warmes Bett in meinem warmen Zimmer, in dem ich bis weit in den Vormittag liegen konnte, während der Regen an die Fensterscheiben prasselte. Dankbar für den Kaffee und die frischen Brötchen mit Marmelade zum Frühstück. Dankbar für den Luxus meines Computers mit schnellem Internetanschluss, der es mir erlaubt zu recherchieren, Videos zu schauen, mit anderen Menschen in Kontakt zu stehen ohne vor die Haustür treten zu müssen.
Meine Welt ist voll von guten Dingen. Ich lebe in Luxus und Bequemlichkeit, die für viele Menschen in anderen Ländern der Grund sind, sich auf eine lange und gefährliche Reise nach Europa zu machen. Und trotzdem ärgere ich mich, wenn es draußen regnet.
Deshalb werde ich versuchen heute und die kommenden Tage meinen Blick voll Dankbarkeit auf das zu lenken, was ich habe und genießen darf. Davon gibt es so viel und ich möchte nicht von den wenigen schlechten Tatsachen bestimmt werden.

Wie viele Dinge gibt es in deinem Leben, die Grund zur Dankbarkeit bieten?
Warum solltest du dafür nicht dankbar sein neben den Problemen, die dagegen nicht ins Gewicht fallen?

Freitag, 17. März 2017

CD: WorshipMob - Carry the Fire

via
Dass Worship gerade voll im Trend liegt, ist schon lange kein Geheimnis mehr.
Neben Hillsong bahnen sich auch andere Lobpreis-Bewegungen ihren Weg in die heimischen Wohnzimmer und natürlich auch in die Gemeinden.
Eine dieser Bewegungen ist WoshipMob. 2011 entstand die Bewegung als sich 6 Lobpreisleiter aus 3 Gemeinden in einem Wohnzimmer in Colorado Springs trafen. Gemeinsam entwickelten sie vom Heiligen Geist inspiriert neue Lobpreissongs. Mit ihrer Leidenschaft für Gott wollen sie die Menschen, die ihre Musik hören anstecken, sodass auch sie Gottes unfehlbare, bedingungslose Liebe und seine Gegenwart spüren.Und das kann man ihren Songs abspüren.
2015 haben sie ihr Debütalbum "Carry the Fire" veröffentlicht.

Trackliste:
01   Satisfy
02   Our Father Has Won
03   Arrested By Grace
04   We Are Yours
05   Love Outran Me
06   You Make Me Brave
07   Downpour
08   Here With You
09   More And More Of You
10   Light Up The World
11   Oceans - Nothing But The Blood
12   Love Break Down These Walls

via
12 Songs, satte 73 Minuten voller Leidenschaft und Sehnsucht nach Gottes Gegenwart, die man den Songs abspürt, verpackt in erfrischenden, modernen Lobpreis. Zu den Eigenkompositionen gesellen sich auch bekannte Lieder anderer Lobpreis-Bewegungen, wie Hillsong (Titelnummer 11) und Bethel Music (Titelnummer 6). Das Album ist so authetisch, dass man das Gefühl bekommt, man wäre selbst dabei bei einer ihrer Lobpreis-Sessions.

Millionen von Menschen haben die YouTube-Stars mit diesen Liedern und ihrer Art begeistert, sodass die Lobpreis-Bewegung sich ausbreitet und große Kreise über die ganze Welt zieht. Dieses hervorragende Erstlingswerk trägt zu einem nicht geringen Teil dazu bei.

Anspieltipps: "Satisfy", "We Are Yours", "Love Break Down These Walls"

Kaufen kann man die CD für 14,99 € u.a. bei Gerth Medien.

Im Normalfall haben Musikvideos eine Länge von 3-4 Minuten. Bei WorshipMob ist das anders. Da kann ein Musikvideo locker auch mal eine Länge von 10 bis 25 Minuten haben. Dass diese Songs für die Lobpreis-Formation nicht einfach nur Liedern sind, sondern Lieder sind, die sie ihrem Gott widmen um ihn zu loben und anzubeten, merkt man u.a. auch an Musikvideos wie folgendem:

WorshipMob - Light Up The World



Mehr Videos von WorshipMob gibt es auf ihrem YouTube-Kanal.

Donnerstag, 16. März 2017

Thema des Monats: Sehnsucht

via
Diesen Monat gibt es zwar leider keine prominente Unterstützung für unser Thema, aber wir dachten uns, davon lassen wir uns nicht aufhalten. Schließlich hat jeder von uns sicher schon einmal in irgendeiner Form mit Sehnsucht zu tun gehabt.

Das kann ganz unterschiedlich aussehen: Vielleicht ist es das Fernweh das dich packt und du am liebsten sofort in den Flieger steigen würdest um neue Kulturen zu erkunden. Vielleicht steckst du in einer Fernbeziehung oder vermisst einfach eine wichtige Person in deinem Leben, eine/n Freund/in die am anderen Ende des Landes wohnt und die nicht mal einfach so vorbei kommen kann. Vielleicht bist du single und hast das Gefühl, dass du langsam bereit bist eine feste Beziehung einzugehen. Das sind nur einige Gesichter von Sehnsucht, und bei jedem drückt sie sich anders aus.

An sich ist Sehnsucht etwas völlig menschliches. Und grundsätzlich ist Sehnsucht auch nichts schlechtes: Sie drückt aus, dass dir etwas wichtig ist. Du bist getrieben, neue Kulturen kennenzulernen und dich weiter zu bilden, oder du merkst einfach, wie wichtig dir deine Freundin oder dein Freund sind wenn du sie so schmerzlich vermisst. Bei letzterem Beispiel ist es relativ einfach, wenigstens schnell zu schreiben, dass man an den anderen denkt. Klar sieht man sich dadurch nicht persönlich, aber über so eine Nachricht freut sich jeder. Dann ist man schonmal nicht mehr ganz so weit entfernt. Und klar könntest du alles über den Haufen werfen und losreisen, aber vielleicht genügt es erstmal sich eine Reisebegleitung zu suchen und einen Städtetrip übers Wochenende zu planen?

Das hier soll jetzt keine Anleitung zum Beheben von Sehnsüchten sein, denn wie gesagt ist Sehnsucht nichts schlimmes - außer sie nimmt Überhand in deinem Leben. Denn dann schwingt die Situation ganz schnell zum Selbstmitleid um. Und damit machst du nicht nur dir selbst, sondern auch anderen das Leben schwer. Da helfen vielleicht die oben genannten Vorschläge, um zumindest kurz ein bisschen Abhilfe zu schaffen.

Denn genauso wie Sehnsüchte menschlich und total berechtigt sind, so kannst du gewiss sein, dass Gott einen Plan für dich hat, der auch deine Sehnsucht berücksichtigt. Gott hat schon längst die nächsten Schritte vor dir zurückgelegt und möchte dich an die Hand nehmen. Trotzdem kannst du entscheiden, welchen Weg du gehen möchtest und er wird trotzdem bei dir bleiben. Gott hat für jede Situation und jede Sehnsucht eine Lösung parat. Das mag erstmal weit hergeholt erscheinen, vor allem wenn es scheint als wäre das, wonach du dich sehnst unerreichbar weit weg. Vielleicht merkst du manchmal gar nicht, wie du dich Schritt für Schritt näher deinem Ziel näherst.
Am Ende wird alles so, wie es am besten für dich ist, denn alles liegt in Gottes Händen. Sei es, dass eure Freundschaft gestärkt wird oder einfach dein Geduldsfaden ein wenig verlängert wird (; Er weiß, wo dich dein Weg hinführen wird und will dich stets begleiten.
Deshalb: die beste Sehnsucht ist die nach Gottes Nähe. Sei es die Bibellese am morgen oder ein kurzes Gebet wenn du gerade daran denkst. Denn Gott sehnt sich nach dir. Und auch er freut sich, von dir zu hören.

"Befiehl dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn, er wirds wohl machen." 
- Psalm 37,5

Dienstag, 14. März 2017

Buch: Lutherbibel 2017 (Promi-Sonderausgabe)

via
Im Jubiläumsjahr der Reformation durch Martin Luther gibt es auch eine revidierte Lutherbibel.
Die Bibeln wurden neugestaltet u.a. auch durch Promis wie Uschi Glas, Harald Glööckler, Dieter Falk, Margot Käßmann und vielen anderen.

Mit dabei ist aber auch Jürgen Klopp- Und wie könnte es anders sein: seine Bibel ist natürlich im Fußball-Design. Für das Bibelprojekt war er sofort Feuer und Flamme und suchte nicht nur einen Lieblingsvers aus.

Der Buchschuber dieser Kloppo-Edition ist in orange, violett, pink und grün gestaltet und der Rand erinnert an den Umriss eines Fußballfeldes.

Dass Jürgen Klopp Christ ist, ist spätestens seit "Fußball-Gott" und "Und vorne hilft der Liebe Gott" kein Geheimnis mehr. Und so trägt der Buchschuber folgende Worte von Jürgen Klopp:
Als evangelischer Christ ist mir Martin Luther natürlich ein Vorbild. Luther war ein Kämpfer für die gute Sache, ein Rebell und um des Glaubens willen, damit Menschen ihren Glauben ohne Angst und mündig leben können! Martin Luther wieder in unser Bewusstsein zu rufen, passt gerade jetzt sehr gut in unsere Zeit, in der wir viel darüber diskutieren, ob wir Menschen Zuflucht bieten oder sie ausschließen sollten. Ich mag Luther, weil er für die Unterprivilegierten und Ausgeschlossenen gekämpft hat. Er war der Anwalt der kleinen Leute und hat viel dafür riskiert, damit wir ein positives Gottesbild haben können. Der liebende Gott, an den ich glaube, bei dem sind alle willkommen, ungeachtet ihrer Hautfarbe, ihrer Herkunft und ihrer Bildung. Und dass sich diese gute Nachricht damals schnell herumsprach, dafür hat ja dann mein ‚ehemaliger Mainzer Mitbürger’ Johannes Gutenberg mit seinem Buchdruck gesorgt. Herzlichst, Jürgen Klopp.

Zu kaufen gibt es diese und ander Bibeln der Promi-Edition für 39,00 € unter www.die-bibel.de

Montag, 13. März 2017

Impuls für deine Woche

via
Der Frühling lässt nicht mehr lange auf sich warten. Die ersten Blümchen sieht man schon und viele Menschen beginnen bei den ersten milden Tagen mit etwas, dass man Frühjahrputz nennt. Ich habe einen Großteil dieses Jahr auch schon hinter mir, wenn auch eher gezwungener Maßen.

Wir alle wollen in einem schönen Zuhause leben. Gerne jemanden zu uns einladen können. Mit Freunden gemütliche Abende gemeinsam auf der Couch bei einem guten Film verbringen. Doch das würden wir uns nicht trauen, wenn es bei uns aussehen würde, als hätte eine „BOMBE“ eingeschlagen.

Oft sind uns äußere Umstände (wie das Aussehen unserer Wohnung) und unser eigenes Äußeres (unsere Kleidung, Schminke, Frisur) sehr wichtig. Etwas das wir nur ungerne vernachlässigen.

Aber wie sieht es mit unserem Herzen aus? Halten wir unser Herz auch gerne sauber und hübsch? Wollen wir, dass unser Herz frei von bösen Gedanken ist?

Wie sieht es bei mir selbst aus? Und bei dir?

Haben sich in den letzten Monaten Dinge bei dir angesammelt, von denen du weißt, dass sie falsch waren? Dann ist vielleicht Zeit für einen „Frühjahrputz“ im Herzen!

Wenn du meinst, du könntest andere verletzt haben, dann entschuldige dich.

Wenn du weißt, dass du etwas falsches gemacht hast, dann mach es mit den dir möglichen Mitteln wieder gut.

Danach fühlt man sich meiner Meinung nach viel freier.

Aber wenn dir nicht auf Anhieb etwas einfällt, dann grübele auch nicht Tage lang darüberund mach dir krampfhaft einen Kopf, sondern genieße den Frühling, die Blumen, die ersten Sonnenstrahlen und alles was du mit Frühling verbindest.

Euch allen eine fröhliche (hoffentlich frühlingshafte) Woche!

Donnerstag, 9. März 2017

Buch: Janette Oke - Wenn der Hoffnung Flügel wachsen

via
Die "Coal Valley Saga" von Janette Oke gehört sowohl als Buch als auch als TV Serie inzwischen zu den Klassikern in christlichen Bücherläden. Mit "Wenn der Hoffnung Flügel wachsen" (dt. Erstausgabe bei Gerth Medien 2016) hat Janette Oke gemeinsam mit ihrer Tochter Laurel Oke Logan ein nicht weniger spannendes Sequel geschaffen.

Die Hauptfigur Beth Thatcher ist nach ihrem aufregenden Jahr in einer Bergarbeitersiedlung wieder in die "Zivilisation" zurückgekehrt. Bevor sie sich jedoch richtig einleben kann wird ihr bereits eröffnet, dass die Familie gemeinsam mit Freunden auf eine Kreuzfahrt entlang der amerikanischen Ostküste gehen möchte. Beth zögert zwar, zumal sie Jarrick schmerzlich vermisst - den Mountie, der im Coal Valley viel mehr als nur ein guter Freund für sie geworden ist.
Nichtsdestotrotz begleitet sie ihre beiden Schwestern und ihre Mutter mit auf das Dampfschiff. Schnell stellt sie dort fest, dass sie sich doch sehr verändert hat und vieles mit anderen Augen sieht. Ihr fällt es zum Beispiel sehr viel schwerer Vertrauen zu den anderen Passagieren in ihrem Alter zu finden als ihrer jüngeren Schwester Julie. Was hat es mit Penny, Jannis und dem geheimnisvollen Nick auf sich?
Als sich die Ereignisse plötzlich überschlagen wird alles in Frage gestellt...

Für Fans der Coal Valley Geschichten ist dieses Buch als Fortsetzung definitiv Pflicht. Auch wenn dem Spannungsbogen gegen Ende ein kleiner Extra- Kick gut tun würde hat das Mutter-Tochter-Gespann Oke mit "Wenn der Hoffnung Flügel wachsen" ein Stück gute Freizeitliteratur geschaffen, das sich gut in einem Zug durchlesen lässt.

Erhältlich ist das Buch bei Gerth Medien oder in gut sortierten christlichen Buchhandlungen für 14,99€.


Dienstag, 7. März 2017

Wir sind wieder unterwegs: Celebrate - best friends Jugendtag

via
Von den Celebrate Events im sächsischen Lichtenstein hast du ja bestimmt schon mal gehört - denn wir waren da auch schon das eine oder andere Mal und haben darüber berichtet.

Am 18. März ist es wieder so weit.

Dieses Mal veranstaltet die GCL im Glaubenszentrum Lichtenstein einen Jugendtag.
Dieser beginnt bereits um 15.00 Uhr in der Böttgerstraße 15.

Mit dabei sind u.a. Solarjet aus Österreich, Kentalla aus Lichtenstein und diverse andere Bands aus Zwickau und Lichtenstein. Als Sprecher haben sie sich Hananya Naftali aus Israel eingeladen.

Thema des Jugendtages ist "best friends", gegründet auf den Bibelvers: „Niemand hat größere Liebe als die, dass er sein Leben lässt für seine Freunde.“ (Johannes 15,13)
Es geht darum, dass Gott usner freund sein möchte, aber auch darum, neue Impulse für unsere Freudnschaften in der Schule, Uni und auf Arbeit zu bekommen.
Außerdem wird es noch coole Workshops und natürlich auch etwas zu Essen geben.

Bei diesem Thema ist natürlich schon von vornherein klar, dass man seine Freunde mitbringt!
Der Eintritt ist FREI!

Weitere Infos findet ihr hier.


Montag, 6. März 2017

Impuls für deine Woche

via
Ich weiß nicht, ob du das kennst, dass du dir etwas ganz sehr wünschst, aber es nie auch nur den Anschein macht, dass es sich erfüllen könnte. Und dann hast du die Möglichkeit dazu, aber das Gefühl, dass es jetzt nicht das Richtige wäre. Mir ging es vor ein paar Monaten so und ich hab mich dann nur gefragt, warum Gott so etwas macht. Aber jetzt im Nachhinein (ein paar Monate später), bin ich froh, dass ich es nicht gemacht hab, weil es wahrscheinlich nur nach hinten losgegangen wäre.

Was ich damit sagen will ist, dass du dich nicht zu sehr auf das fokussieren sollten, was du dir für unser Leben wünschen, sondern mehr darauf, was Gott mit deinem Leben vorhat. Das heißt nicht, dass du deine Träume und Wünsche nicht erfüllen darfst, sondern dass du Gott fragen solltest, wann die Zeit dafür ist. Gott hat sich etwas dabei gedacht, als er dein Leben geplant hat und er will dich nicht damit ärgern, sondern er will nur das Beste für dich.

Freitag, 3. März 2017

Buch: Marie Chapian - Ich bin alles, was du brauchst

via
Tief in uns tragen wir die Sehnsucht nach Gott und seine Stimme in unserem Leben zu hören, seien Gnade zu erfahren und in schwierigen Situationen Hilfe und Trost zu erleben.

Im Andachtsbuch "Ich bin alles was du brauchst" von Marie Chapian findet man 365 kurze Liebesbriefe von Jesus, die genau in diese schwierigen Lebenssituationen hineinsprechen. Für jeden Tag des Jahres gibt es einen dieser Briefe, die nicht nur Trost und Gewissheit schenken, sondern auch herausfordern.

Auf liebevolle Art und Weise sprechen dieser Liebesbriefe in unser Leben hinein und spenden Trost und schenken Ermutigung, sodass man an manchem Tag denkt, als wäre dieser Brief nur für einen ganz persönlich geschrieben und nicht für jemand anderen. Es ist wie Balsam für die Seele.

Am Ende jedes Briefes findet man Bibelstellen, die dazu einladen, tiefer einzutauchen und die Stellen in der Bibel zu erforschen, die dem Brief zugrunde liegen.

Das Buch eignet sich hervorragend zum Verschenken, sowohl an junge Mädchen, als auch an gestandene Frauen, zur Konfirmation oder zum Geburtstag. Zuspruch und Trost kann jeder gebrauchen - ganz gleich welchen Alters.

Zu kaufen gibt es das Buch bei Gerth Medien für 16,99 €.
Dort könnt ihr auch mal in das Buch reinblättern.

Mittwoch, 1. März 2017

Impulse for your month

via
Spring has sprung! Or, well is about to. March has just come around the corner and is about to wake up the world with flowers, sun and the first warm days. Nature hits the reset button and restarts the engine.
How are you doing in your life right now? Do you need to restart? Reset? Maybe things have been going on in your life that you know aren't doing you well. But you can't just stop them. Maybe it's a bad habit or old weights you can't get rid of. You just can't forgive yourself and let go. That drags you down, slows your life and affects you negatively. So maybe that "Reset" button is just what you need right now?
Be brave and hit it. Bring your guilt, bad habits and all the old excess weight to God. He already forgave you. And he will forgive you over and over again if you just ask and commit - the last one to forgive you is most of the times yourself. You can forgive yourself now.
Have a blessed month!