Donnerstag, 4. August 2016

Musikvideo: Light45 - Steeped

via Facebook
In Deutschland sind Light45 zwar noch unbekannt, aber die 3 Alt-Rocker machen schon einige Jahre zusammen Musik.
Im April 2016 haben sie ihre Debüt-EP "Decibels" veröffentlicht. Auf der EP ist auch der Song "Steeped" zu finden, der zur Zeit auf Platz 5 der Christian Rock Billboard Charts ist, direkt hinter Bands wie Skillet, Red Jumpsuit Apparatus, RED und Danger Scene.

Justin, Brandon und Mark verbindet nicht nur die Musik und ihr Glaube, sondern auch ihre Vorliebe für Bärte.

Am 1. August ist das Musikvideo - ihr allererstes - zu ihrer Single "Steeped" erschienen.

Das Video ist zwar nur knapp 2 Minuten lang, aber es ist erstaunlich, was man nicht alles aus ein paar Lampen, einer handvoll Fans, einigen Europaletten und einer alten Scheune machen kann.

Zu Beginn sieht man jemanden in einer Box aus Europaletten zusammengepfercht hocken. Kinder stehen mit langen Stöcken um die Box herum und pisacken die Person in der Box.
Die Box steht für das "Lebensgefängnis" in dem wir uns befinden, bevor wir Jesus kennenlernen.
Und so ist es nur verständlich, dass der Gefangene gegen Ende des Videos die Decke seines Gefängnisses aufbricht und Freiheit erlangt.

Genauso kurz wie das Video ist auch der Text des Songs:
I was born in a coal mine
I was steeped in the sunshine
I’ve been breaking my own mind
And I’ll do it again
[Uh uh uh uh. Ah ah.]
I’ve always been on the run
For smoking my six gun
I’ve cried about all of my sins
And I’ll do it again
[Uh uh uh uh. Ah ah.]
I don’t know why they’ve got a cast that stone.


Light45 - Steeped


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen