Samstag, 2. Juli 2016

Special: Bud Spencer "Die Bibel ist mein Lieblingsbuch"

via
Schon einige Male kursierten im Internet gefälschte Todesmeldungen. Doch dieses Mal ist alles anders. Der als Bud Spencer bekannte Schauspieler Carlo Pedersoli ist wirklich tot. Vor wenigen Tagen verstarb er im Alter von 86 Jahren.

Auf ein wahrlich erfülltes und bewegtes Leben konnte der Familienmensch zurückblicken.

Eigentlich war Carlo Pedersoli gar kein Schauspieler. Er hat nie Schauspielunterricht genommen. In einem Interview sagte er, dass genau das der Grund sei, warum seine Freundschaft zu Filmkollegen Terence Hill (bürgerliche Name: Mario Girotti) so gut funktionierte. Nie sei die Frage aufgekommen, wer von beiden, der bessere Schauspieler sei.
Die beiden lernten sich beim Schwimmen kennen. Terence Hill lebte sogar als Jugendlicher mit seiner Familie in Lommatzsch bei Dresden.

Pedersoli wurde bekannt durch seine Rolle als Bud Spencer in verschiedenen Westernkomödien mit geballter Faustkraft ("Vier Fäuste für ein Halleluja", "Zwei Asse trumpfen auf", "Banana Joe", "Vier Fäuste gegen Rio").
Der Tausendsassa war aber nicht nur Bud Spencer, sondern auch Erfinder (3-läufiges Jagdgewehr, Zahnbürste mit integrierter Zahnpasta), Jurist, Olympia-Schwimmer, Komponist, Autor (er schrieb 3 Bücher über sein Leben) und Christ.
Der "Welt am Sonntag"erzählte der Italiener, dass er, wenn er es sich aussuchen könnte, gerne mit Jesus Spaghetti als "Henkersmahlzeit" essen würde. Außerdem erzählte er im Interview, dass die Bibel sein Lieblingsbuch sei.
Nach eigenen Aussagen sei Gott seine Rettung. „Ich brauche in diesem fortgeschrittenen Alter die Religion mehr denn je. Ich brauche den Glauben. Und ich bete.

Trotz seines Erfolges lieb er bodenständig. Bereits im Alter von 27 Jahren, als er seine Schwimmkarriere beendete, sagte er: „Denn kommt der Ruhm zu schnell, steigt er einem leicht zu Kopf. Bei mir war es kurz davor.

Der italienischen Nachrichtenagentur Ansa sagte sein Sohn Guiseppe, dass der "Haudegen" mit einem "Danke" auf den Lippen im Kreis seiner engsten Familie starb.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen