Montag, 18. Juli 2016

Impuls für deine Woche

via
Was bedeutet es für euch jemandem ein Versprechen zu geben? Für mich bedeutet es, dass ich dieses Versprechen unter allen Umständen halte, sofern ich nicht irgendwie verhindert werde, z.B. durch Krankheit oder andere Dinge, die ich nicht beeinflussen kann. Leider kam es schon mehr als einmal vor, dass ich ein gegebenes Versprechen nicht einhalten konnte.

Wie ist das bei euch? Sicher konntet auch ihr das eine oder andere Mal ein Versprechen nicht halten, weil ihr es selbst nicht beeinflussen konntet.

Aber es gibt jemanden auf dessen Wort kann man sich felsenfest verlassen: GOTT!
Denn Er wird nicht davon abgehalten ein Versprechen nicht einhalten zu können. Ihm können weder Krankheit noch andere ungünstige Gelegenheiten ins Handwerk pfuschen. Eher im Gegenteil. Selbst durch die schlechtesten und schlimmsten Umstände, kann ER Gutes entstehen lassen und Versprechen zur Erfüllung bringen. Natürlich kann ER das auch durch Gute und positive Dinge. Dafür gibt es nur eine Voraussetzung: Habt Vertrauen in Gott!
Denn Vertrauen ist die größte Basis für gegebene und gehaltene Versprechen, das gilt nicht nur Gott gegenüber, sondern auch unter Freunden, Verwandten und Bekannten.

Und o selig bist du, die du geglaubt hast! Denn es wird vollendet werden,
was dir gesagt ist von dem HERRN.
(Lukas 1, 45)

Darum lasst uns auf Gott vertrauen und genug Vertrauen in die Menschen in unserer Umgebung haben, um Versprechen ihnen gegenüber abzulegen, aber auch Versprechen anzunehmen. Und trotzdem sollten wir Versprechen niemals vorschnell geben, denn im Gegensatz zu Gott sind wir nämlich nicht in der Lage sie immer zu halten.

Habt eine gesegnete Woche, voller Vertrauen und guten Versprechen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen