Montag, 27. Juni 2016

Impuls für deine Woche

www.lto.de
Urlaubszeit, Sonne, Strand und Meer - viele unter uns freuen sich in diesen Sommertagen auf ein paar langersehnte ruhige Tage. Ausschlafen, gut essen, die Seele baumeln lassen, neue Kräfte tanken. Ruhe und Erholung sind aber nicht per Knopfdruck zu haben - auch nicht für Geld, denn selbst der teuerste Wellness-Urlaub kann zum Fiasko werden, wenn lange verdrängte familiäre Konflikte gerade in den schönsten Wochen des Jahres aufbrechen oder wenn das »Abschalten« einfach nicht gelingen will.

Die Sehnsucht nach Ruhe ist eine der größten Sehnsüchte unserer Zeit, eine berechtigte Sehnsucht allemal. In obigem Bibelvers verspricht Jesus: »Ich will euch Ruhe geben.« Unvorstellbar klar, unvorstellbar einfach, unvorstellbar souverän. Wem verspricht er diese Ruhe? Den Mühseligen und Beladenen. Moment mal - sind das nicht wir? Wir, die stressgeplagten, gehetzten modernen Menschen des 21. Jahrhunderts, reizüberflutet und ausgebrannt? Soll Jesus all das stillen können, womit wir fälschlicherweise eine milliardenschwere Touristikbranche betraut haben? Er kann es. Warum? Weil da steht: »Ich will.« Die Einladung steht, das Angebot ist gemacht. Übrigens: Bei einem Versprechen sollte man sich den genau anschauen, der es macht. So viel ist es nämlich wert. Jesus ist der Sohn Gottes und darum glaubwürdig!

Eine Voraussetzung nennt der Text auch: »Kommt her zu mir!« Klingt wieder so einfach, fast unverschämt. Doch hier ist meine Entscheidung gefragt. Will ich hin zu ihm? Will ich bei ihm sein? Ja, was will ich eigentlich? Ruhe für meine Seele - oder doch nur ein wenig Ablenkung und Zerstreuung? Schönen Urlaub!

Kommt her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid, ich will euch Ruhe geben.Matthäus 11,28

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen