Freitag, 11. März 2016

Buch: Wenn du für Sonne betest, lass den Schirm zu Hause

via Gerth Medien
"Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Gott nicht einfach zu finden ist, was ich, wenn ich ehrlich bin, sehr schade finde. Geduld gehört nicht zu meinen größten Tugenden, und manchmal würde ich mir wünschen, dass Gott mir auf eine wichtige Frage oder Bitte direkt antwortet und deutlich spricht, aber er lässt sich Zeit."

David Kadel hat wahre Geschichten zusammengetragen, die zeigen wollen, dass Gott auch heute noch unsere Bitten ernst nimmt und sich uns zeigt. Er macht das Gebet zum Hauptthema im Buch und das nicht mit theoretischen oder theologischen Abhandlungen, sondern mit alltäglichen Erlebnissen.

"Wenn du für Sonne betest, lass den Schirm zu Hause" enthält eine Kombination aus wahren Geschichten und Andachten, die mit passenden bunten Bildern aufgewertet werden.

Es erzählen unteranderem Samuel Koch, Class P. Jambor, Pala Friesen, Fabian Backhaus, Tobi Unger und Jo Jasper von ihren froh machenden und manchmal traurigen Erlebnissen mit Gott und wie er ihnen auf kreativen und auch kuriosen Wegen begegnete.
Es sind Geschichten die von Bewahrung, Gebetserhörungen, Vertrauen in und von Gott, seiner Führung im Leben und der Fürsorge berichten.
Das alles Lebensnah und Alltäglich. Das Buch macht Mut und gibt Hoffnung, dass Gebete auch heute noch etwas bewirken. Die Geschichten verdeutlichen das, denn sie haben sich erst kürzlich in den letzten Jahren ereignet.

So regt es einen auch zum Nachdenken über das eigenen Gebetsleben und das Gebetsverhalten an. Glaubt man daran, dass Gott die Bitte erfüllt? Oder ist man skeptisch und hat Zweifel? Betet man anhaltend oder gibt man nach einigen Tagen auf, weil sich nichts tut?

Dieses Buch will auch verdeutlichen, dass Gott zu uns und unserem vollgestopften Leben durchdringen möchte. Er will im Kontakt mit uns stehen, denn er sieht jeden einzelnen von uns und möchte das auch zeigen. Gott will uns helfen, uns trösten und uns heilen. Alles was wir tun müssen, ist auf seine Rufe hören, ihn in unsere Leben lassen und eine Beziehung zu ihm aufbauen. Dazu gehört auch zu beten und Dinge vor ihn zubringen, um ihn zu bitten uns zu helfen.
Genau dazu ermutigt uns dieses Buch mit seinen vielfaltigen Geschichten. Es zeigt, dass wir Gott im Alltag finden können, wenn wir ihn suchen. Wir müssen uns nur darauf einlassen.

Ein ermutigendes und empfehlenswertes Buch zum selber lesen und verschenken.

Erhältlich ist das Buch u.a. bei Gerth Medien für 12,99 €.
Dort findet ihr auch eine Leseprobe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen