Donnerstag, 29. Oktober 2015

Musikvideo: WARUM LILA - Luxusprobelm

© WARUM LILA
Lange Zeit war es relativ ruhig um die Band WARUM LILA aus Minden. Sie waren schließlich mit ihrem Debütalbum beschäftigt, was nun in den Startlöchern steht und nicht mehr lange auf sich warten lässt.

Den ersten Vorgeschmack auf den ersten Longplayer geben die 4 jungen Herren in Form einer Single mit passendem Musikvideo. Man sieht zwar nur die Band, aber bei ihnen steht die Welt Kopf wenn sie an ihren Instrumenten sind und das im wahrsten Sinne des Wortes.

Die Band zusammen sieht man in einem schwarzen und einem weißen Raum. Einzeln hat jeder einen eigenen kleinen Raum in unterschiedlichen Farben. So hat Eric das typische Jungszimmer mit blauen Wänden und Basketballkorb an der Wand. Anton hat einen Mächentraum in Rosa mit Torte auf einem kleinen Tisch. Vita singt in einem Raum mit gelben Wänden und schicker roter Stehlampe. Frido darf in einem grünen Raum mit ausgestopften Fasanen an der Wand trommeln. Klingt etwas verrückt? Ist es auch. Denn nach dem Refrain gehen sie die Wände hoch, hängen an der Decke und machen das alles mit Leichtigkeit.

Wie sie das ganze Filmtechnisch umgesetzt haben und welcher Trick dahinter steckt, wird die Band noch auf ihrer Facebookseite verraten. Sie haben aber schon soviel erzählt, dass es kein Greenscreen ist, kein Superkleber an den Schuhen und auch keine Hoverboard-Technologie.
Wir denken, dass die "Räume" gedreht wurden, also das die Gegenstände mit Kleber oder Schrauben befestigt wurden und dann die Wände gedreht wurden, sodass die Wand oder die Decke der neue Boden wurden. Die Kamera wurden dann dazu perspektivenmäßig gedreht.

Inhaltlich handelt der Song von Dingen, die uns aufregen und nerven, wie Warteschlangen, Staus, Schlüssel in der Tür stecken lassen, Stress mit der Freundin oder wenn das Fahrrad auf einmal weg ist. Da hilft manchmal nur eins: "Immer schön lächeln auch wenn jedes Los ne Niete ist."
Der Song hat Ohrwurmpotenzial vom feinsten. Besonders der Refrain prägt sich schnell ein. Tanzbar ist das ganze auch noch und macht eindeutig Lust auf mehr.

"Und trotzdem ist das Leben schön / Manchmal tuts ein bisschen weh / Mal schwarz, mal weiß, mal bunt / Manchmal verliert man und trotzdem ist das Leben schön / Manchmal  etwas schizophren / Wir ernten was wir sähen / Luxusproblem"


WARUM LILA - Luxusproblem

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen