Freitag, 2. Oktober 2015

CD: Lutz Scheufler - Nicht ohne meine Gitarre

via SDG Verlag
Lutz Scheufler ist seit Jahren als Evangelist und Musiker in Deutschland und darüber hinaus unterwegs. Wir haben für euch in seine neue CD reingehört.

Wie der Titel „Nicht ohne meine Gitarre“ des neuen Albums bereits zu verstehen gibt, wurden alle Lieder auf dieser Produktion nur mit Gitarre und Gesang „live“ in einem Guss im Studio aufgenommen. Bei drei Liedern mischt sich dann noch der angenehme Ton einer Bluesharp (Blues-Harmonika) ein.
Und hier zeigt sich, dass weniger manchmal mehr ist. Durch die minimale Untermalung werden die Texte der einzelnen Lieder auf wunderbare Weise getragen ohne das der unvergleichliche Klang der Gitarre und der Harmonika untergehen.

Songliste:
01. Borderline
02. Ich komme jetzt zu dir
03. Alle Menschen sind doch Fremde
04. Angekommen im Knast
05. Frieden wird werden
06. Mittendrin
07. Falsche Propheten
08. Ausgewurzelt
09. Welch ein Freund ist unser Jesus
10. Stern von Bethlehem
11. Ungeschminkt

Eröffnet wird das Album mit dem Song „Borderline“. Als sehr melancholisch empfindet man dieses Lied im ersten Moment und auch die Westerngitarre unterstützt diesen Eindruck. Der Text ist ebenso schwer zu verdauen, vor allem wenn in der ersten Strophe davon die Rede ist , dass sie „sieht das Blut wie es spritzt“. Allerdings wäre es nur die halbe Wahrheit über dieses Lied, wenn wir es dabei belassen würden. In den folgenden Strophen finden wir im Text einen Grund zur Hoffnung, dort heißt es unter anderem: „So geht es nicht weiter hat der Arzt ihr gesagt. Willst du überleben mach ´nen Lebensvertrag“ oder „Sie faltete die Hände bittet Jesus um Kraft“.

Beim folgenden Lied „Ich komme jetzt zu dir“ hören wir eine deutsche Vertonung des Negro Spiritual „Go Down Moses“. Allerdings beschäftigt sich diese deutsche Fassung nicht mit den Geschehnissen Moses in Ägypten, sondern mit der persönlichen Beziehung bzw. Hinwendung zu Jesus und wesentlichen christlichen Glaubensinhalten. „Den Tod hast du kaputt gemacht. Denn Himmel hast du mir gebracht.“ Auch hier trägt die Westerngitarre den Text auf besondere Weise.

Alle Menschen sind doch Fremde“ heißt der nächste Song. Ehrlich und ohne etwas zu schönen ist hier davon die Rede, dass im Prinzip doch alle Menschen Fremde sind, aber dass wir auch oft gar nicht wissen wie man sich als Fremder fühlt. „Kommst du einmal in die Fremde, weißt du erst wie´s Fremden geht“. Doch wäre das die einzige Botschaft des Textes, dann wäre das ziemlich deprimierend und so ist es äußerst aufbauend, dass es im Refrain immer wieder heißt: „Aber Gott gibt jedem Heimat, der ihn liebt und zu ihm hält“. Ein Wahrheit, die keiner leugnen kann.

Bei „Angekommen im Knast“ haben wir das erste Lied auf der CD, bei dem neben der Westerngitarre auch die Bluesharp zum Einsatz kommt. In diesem Song geht es um den typischen Gefängnisalltag, aber auch die Hoffnung die Jesus selbst im Gefängnis bringen kann. Sicher Erfahrungen von denen Lutz Scheufler selber schon gehört hat, da er in regelmäßigen Abständen auch Konzerte in Gefängnissen gibt.

via SDG Verlag
Darauf folgt der Song „Frieden wird werden“, der ruhige Konzertgitarren-Töne anschlägt und mit dem Text zum nachdenken anregt und einlädt. Im Text spricht Lutz Scheufler davon, dass es keinen Frieden auf der Welt geben kann, wenn nicht vorher Frieden in den Ländern, Städten, Häusern und uns selbst herrscht. Allerdings wird auch klar, dass ich erst Frieden mit mir schließen kann, wenn ich Frieden mit Gott geschlossen habe und zwar durch Jesus. „Frieden wird werden. Frieden auf Erden. Frieden wird sein, lässt du Jesus in dein Leben ein.

„Mittendrin“ erzählt von ganz typischen Alltagsproblemen bzw. erzählt eine Geschichte in sich selbst. Wieder ehrlich und ungeschönt passt der Text perfekt zu den Klängen der Westerngitarre und auch umgekehrt. Um den ganzen Inhalt wirklich zu erfassen hilft nur mehrmals selber hören. Im Übrigen bei diesem Lied schrieb Ulrich Wießner den Text und von Lutz Scheufler stammt die Musik.

Unter dem Titel „Falsche Propheten“ finden wir wieder ein Lied, dass von Westerngitarren- und Bluesharp-Klängen getragen wird. Ehrlich gesagt ist dieses Lied ziemlich wagemutig, aber auch wieder von unerschütterlicher Ehrlichkeit getragen. Inhaltlich finden wir eine Warnung an Falsche Propheten unter den Menschen. „Falsche Propheten verderben unser Land. Falsche Propheten, ihr seid uns wohlbekannt. Falschen Propheten, wir folgen euch doch nicht. Falsche Propheten, es kommt das Weltgericht.“

Der nächste Titel „Ausgewurzelt“ trägt diesen aufgrund der ersten Liedzeile. „Der Baum ist ausgewurzelt.“ Wieder vermittelt Lutz Scheufler die Hoffnungslosigkeit, die oft in unserer Welt vorherrscht und bringt uns dann erneut mit Seiner Hoffnung in Kontakt. „Der Grund für meine Hoffnung ist Jesus ganz allein. Denn ohne ihn wird jede Hoffnung niemals Hoffnung sein!“ Die zarten Klänge auf der Konzertgitarre tragen die einzelnen Worte und verleihen ihnen das ganze Lied über mehr Gewicht.

Mit „Welch ein Freund ist unser Jesus“ finden wir auf der CD auch ein altes, sehr beliebtes Lied wieder, dass aber durch die Interpretation auf einer Resonatorgitarre (eine Gitarre mit einem mechanischem Lautsprecher im Innern) doch in einem ganz neuen Gewand daher kommt und neu mitreißt und begeistert.

Nun folgt „Stern von Bethlehem“, ein Lied das auf den Stern anspielt, der damals in Bethlehem die Weisen zum Stall wies. „Er leuchtet heute auf der ganzen Welt – der Stern von Bethlehem.“ Ein schönes, ermutigendes Lied, dass mit Fröhlichkeit auf Jesus verweist. Auch hier ist die Westerngitarre das begleitende Instrument.

Mit „Ungeschminkt“ sind wir auch schon beim letzten Lied der CD angekommen. Hier stammt der Text von Jörn Phillip und die Musik wieder von Lutz Scheufler. Es verweist mutig darauf, dass wir uns vor Gott nicht verstellen können und ihm doch unser Gesicht ungeschminkt und so zeigen sollen wie es ist. Mit dem letzten Lied finden wir auch das letzte Lied, dass mit Westerngitarre und Bluesharp aufgenommen wurde.

Alles in allem merkt man der ganzen CD die Hingabe von Lutz Scheufler an Jesus an und auch seinen Wunsch, das anderen Menschen zu vermitteln.

Rein hören lohnt sich

Im Übrigen hat die CD selbst einen besonderen Optik-Bonus verdient, denn sie kommt im Aussehen einer Schallplatte daher.

Die CD gibt es beim S.D.G. Verlag für 15 Euro oder als Download bei Amazon und iTunes für 8,99 Euro.

1 Kommentar:

  1. Hört sich gut an... Werde auf jeden Fall mal reinhören 🎸
    Dankeschön für den ausführlichen Bericht...

    AntwortenLöschen