Dienstag, 5. August 2014

Download: Ethan Luck - Hard Seas

via ethanluck.com
Ethan Luck. Kein ganz unbekannter Name in der christlichen Musikszene. Die meisten kennen ihn wohl noch von Relient K und den O.C. Supertones.
Über 15 Jahren hat er als Gitarrist bei diesen beiden und diversen anderen Bands gespielt, dann war es für ihn an der Zeit, Solo Musik zu machen.

Seine Solomusik ist ein Mix aus Punkrock, Western und Country. Es fällt aber auch auf, dass sie an manchen Stellen arg nach den Supertones klingt. Nach so vielen Jahren bei den oben genannten Bands - allen voran seine Zeit bei den Supertones - verwundert es nicht, dass seine Musik davon beeinflusst wird.

"Hard Seas" ist bereits seine 2. Solo-EP. Die EP beinhaltet viele sehr persönliche Songs. Songs, in denen er Ängste verarbeitet. Sein Familienname (übersetzt bedeutet Luck "Glück") war nicht immer Programm in seinem Leben. 2013 war kein einfaches Jahr für ihn. In Anbetracht dessen, ist der Titel der EP natürlich ideal.

Sein Wunsch ist es, dass diese Songs wenigstens einer Person helfen. Eine einzige Person, die ähnliches erlebt hat. Eine Person, die durch diese Lieder erfährt, dass sie nicht allein ist.

Trackliste:
1   At Least I'm Yours
2   Can't Sleep Sound
3   When I Let You Down
4   Crooks And Kings
5   Set M Free

Die EP beginnt mit dem Song "At Least I'm Yours", welches stimmlich an Flatfoot56 erinnert. Textlich erzählt Luck, wie es für ihn manchmal ist, wenn er unterwegs ist. "I've been all around, I've seen so many places / So far away, I feel like I can hardly take it / I'm feeling anxious, like hell and uneasy." Auch wenn es fats daran zerbricht, weiß er, dass er in dieser schweren Zeit nicht allein ist. Er ist sich gewiss, dass genau dann, wenn er schwach ist, Gott am besten wirken kann.

"Can't Sleep Sound" klingt etwas anders, textlich klingt das Lied vorallem melancholisch.Schlaflose Nächte kennt wohl jeder. Das Gefühl schlafloser Nächte, kennt man aber auch tagsüber, wenn man sich leer und kalt fühlt, abgemattet und fertig.

"When I Let You Down" ist ein ziemlich ruhiges, besinnliches Stück auf der EP. Gitarrenriffs a la Johnny Cash. Ein feinster Mix von Country und Western, dem Ethan Luck noch seine ganz persönliche Note verpasst. Er beschreibt in diesem Lied seine Gefühle, wenn er auf Tour geht, seine Frau alleine zu Hause zurück lässt. Dann wird ihm immer wieder bewusst, wie sehr er sie liebt und dass es besser ist, alles andere zu verlieren, solange er sie nicht verliert, weil sie sein ein und alles ist.

Mit sanftem Gitarrensound beginnt "Crooks And Kings", zu dem sich im Laufe noch ein Schlagzeug dazugesellt. Bei der 2. Strophe wird's dann etwas dynamischer. Luck fragt sich, wie aus Gauner Könige werden und wie Bettler immer noch singen können. Es gibt ja auch in unserer Umgebung Menschen, die trotz Niederlagen noch lachen und das Gute in allem sehen können.

via Facebook
Der letzte Track der EP ist "Set Me Free", welcher etwas schwermütig klingt. Aber ein richtig fröhlicher Song würde gar nicht auf die EP passen.
Kennst du auch solche Situationen, in denen man wie gelähmt ist? Die Beinen scheinen schwer, zu schwer um den nächsten Schritt zu machen. Und man wünscht sich einfach nur, dass man da raus geholt wird. Das ist auch Ethans Wunsch und so singt er im Refrain "Just set me free. I wanna be free."

Die EP ist definitiv etwas für alle Fans der O.C. Supertones, Relient K, October Light, aber auch für Fans von Flatfoot56 oder 6'10. Sie macht Mut und zeigt, dass man nicht alleine ist auf der Welt. Und genau das war es, was sich Ethan Luck für diese EP gewünscht hat.

Rein hören könnt ihr hier:



Kostenlos downloaden könnt ihr euch die EP auf Noisetrade oder auf seiner Bandcamp Seite.






Ein kleines Geschenk gibt es mit dem Download der EP auch. Und zwar ein Photobook in Form einer 48-seitigen PDF mit Fotos passend zum Thema der EP.

Neben "Hard Seas" gibt es auch noch weitere Releases von Ethan Luck kostenlos zum Downloaden (ihr könnt aber auch etwas dafür spenden).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen