Montag, 13. August 2012

Impulse für deine Woche

© Rene-Ade.de

Weißt du was Geocaching ist? Leute verstecken irgendwo Dosen voller kleiner Dinge sowie ein Notizbuch, das Logbuch. Das Versteck wird in Form von Koordinaten im Internet veröffentlicht. Die Leser nutzen ihr GPS-Gerät, um diese Schätze zu finden. Eine Kleinigkeit wird aus der Dose ausgetauscht, der »Besuch« im Logbuch vermerkt und die Dose wieder an der selben Stelle versteckt, für den Nächsten. Moderne Schatzsuche nennt man so etwas. In vielen von uns steckt eben der Wunsch, einmal einen richtigen Schatz zu finden, wirklich reich zu werden.


Hast du gewusst, dass die Bibel auch einen Schatz birgt? Der Schatz ist Jesus Christus, der Sohn Gottes. In ihm will uns nämlich der große Gott alles schenken, was wir in dieser und in der zukünftigen Welt brauchen.



"Christus (ist es), in dem alle Schätze der Weisheit und Erkenntnis verborgen sind." 
(Kolosser 2, 2-3)



Du wirst es vielleicht nicht glauben (wie das bei Schätzen so ist), aber auf jeder Seite der Bibel kannst du ihn irgendwo entdecken. Du musst nur suchen, intensiv suchen, hartnäckig dran bleiben, nicht müde werden. Oder meinst du, die Piraten hätten einfach mal so den Schatz entdeckt? Oder die Internetfreaks der heutigen Zeit würden sich nicht allergrößte Mühe geben, um ihren Schatz zu finden? Aber bei der Schatzsuche in der Bibel ist das Wichtigste, sich auf Gottes Bedingungen einzulassen. Er will gebeten sein, uns beim Suchen zu helfen. Dann tut er es auch. Ohne ihn ist alle Suche vergeblich. Und es lohnt sich, nach diesem Schatz zu suchen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen