Freitag, 31. August 2012

Abandon Kansas - Turn It To Gold

Abandon Kansas @ Facebook


Am 14. August hat die amerikanische Rockband Abandon Kansas ihre Single "Turn It To Gold" veröffentlicht.


Das dazugehörige Lyric-Video gibt es hier:








Es ist keine langweilige PowerPoint ähnliche Aneinanderreihung von Textzeilen. Zurecht betitelt die Band ihr Video als "homemade", denn jedes Wort haben sie selbst geschrieben. Von Relevant Magazine wurde das Video deshalb zum "Video des Tages" gekürt

Zu kaufen gibt es den Song auf iTunes und Amazon.

Mittwoch, 29. August 2012

An Epic, No Less - Mercy Light / 72 Days For Freedom - Against Modern Slavery


Nicht nur die "A21 Campaign" (wir haben hier schon mal darüber berichtet) bekämpft einen ganz besonderen Missstand unserer Welt: Sklaverei.

Du denkst jetzt vielleicht, dass es so etwas heutzutage nicht mehr gibt.
Aber mehr als 27 Millionen Männer, Frauen und Kinder sind gefangen in moderner Versklavung und Menschenhandel.

268Generation - Passion


An Epic, No Less unterstützen mit ihrem Lied "Mercy Light" die Kampagne "72 Days For Freedom". Diese entstand während des Kongresses "Passion" in Atlanta.


Immer mehr Menschen erheben ihre Stimme gegen gesellschaftliche Missstände.











Dieser kurze Film zeigt die Geschichte von 3 verschiedenen Leuten in 3 verschiedenen Teilen der Welt. Eine sehr bewegende und schockierende Geschichte von 3 jungen Menschen, die in unserer heutigen Zeit als Sklaven gehalten wurden. Sie wurden befreit und erzählen jetzt ihre Geschichte.

Der Film fordert aber auch dazu auf, seine Stimme gegen die Ungerechtigkeit zu erheben


Freedom : Indifference Is Not An Option





Dienstag, 28. August 2012

face to face Konzertreihe



Nach der Sommerpause startet in der Heilbronner Kult-Location K2acht wieder die face to face Konzertreihe.


face to face bietet die Möglichkeit Musik und Künstler live und hautnah zu erleben. Und das Ganze in einer entspannten Atmosphäre.


Beim face to face erhalten neben bekannten Künstlern aus dem In- und Ausland auch Nachwuchsbands eine Plattform um ihr Können zum Besten zu geben.



Mit dabei sein werden:


gerth.de

     am 03. September

   Mischa Marin

     Der Frontman von "Allee der Kosmonauten" meldet sich mit
     leidenschaftlichen Songs und der Sehnsucht nach Leben zurück.





gerth.de

am 19. November

Sefora Nelson & Samuel Jersak

Sefora Nelsons Stimme klingt oft zart, fast sogar zerbrechlich, hat aber eine erstaunliche Sicherheit, Klarheit, Emotionalität und Ausdruckskraft. Und sie passt sehr gut zu den lyrisch anmutenden Liedern.






cvjm-lockhausen.de
     am 10. Dezember

   Die Väter

     10 Jahre lang haben die 3 Herren als "Bratwurscht" in vielen Konzerten
     Bewegung, Belustigung und Bedächtiges in die christliche Kulturszene
     gebracht. Jetzt betreten sie als "Die Väter" mit dem Ziel mit himmelschreiend
     schöner Musik, anspruchsvollen kreativen Beiträgen und witzigen Einlagen
     die Bühnen.

Montag, 27. August 2012

Impuls für deine Woche

Alles hat seine Zeit.

Doch bei dem Film „In Time – Deine Zeit läuft ab“ ist das ein wenig anders.

Zeit als Währung, welche wie Geld verdient und ausgegeben, sowie verschenkt und gestohlen werden kann.
„Zeit ist Geld“ wurde wörtlich genommen.

Die Handlung spielt in der Zukunft,  in der der Alterungsprozess eines Menschen durch eine Genmanipulation mit 25 endet.
t-online.de
Hat man die 25 Jahre erreicht, beginnt die implantierte Uhr auf dem Unterarm zu ticken. Ein Jahr Lebenszeit. Ist die Zeit auf der Uhr abgelaufen, stirbt man. Mehr Zeit bekommt man nur durch Arbeit, Schenkung oder Diebstahl.
Man bezahlt mit seiner Lebenszeit. Alles, eine Busfahrt oder den morgendlichen Kaffee.
Die Reichen werden unsterblich und die Armen leben von Tag zu Tag und sterben früher.

Zum Glück ist es im wahren Leben nicht so. Aber nach diesem Film bekommt der Spruch „Lebe jeden Tag, als wäre es dein Letzter“ eine völlig neue Bedeutung.

Was wäre wenn man wirklich so eine Uhr auf dem Arm hätte, die einen 24 Stunden anzeigt und man keine Zeit weiter erhalten könnte? Ein seltsamer Gedanke, oder? Aber was würde man tun?

Tu, was dein Herz dir sagt und was deinen Augen gefällt!“ Steht in der Bibel, Prediger 11,9. Doch weiter steht da „Aber sei dir bewusst, dass Gott dich für alles zur Rechenschaft ziehen wird!

Nimmt man das Zitat und die Bibelstelle zusammen, könnte man sagen, wenn man seinen Tag schon so lebt, als sei es der letzte, sollte man ihn jedoch mit Gott verbringen und wissen, dass man sich für jede Tat rechtfertigen muss. Und man sollte im Hier und Jetzt nicht die Zukunft aus den Augen verlieren, schließlich ist der nächste Tag, das heute von morgen und die tickende Uhr auf dem Unterarm nicht real.

Jeden Tag aufs Neue dankbar zu sein, dass man lebt und für das, was der Herr uns gibt - das Gute sowie das weniger Gute - ist eine gute Einstellung zum Leben.






logr.org




Alles hat seine Zeit

Ein jegliches hat seine Zeit,
und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde:
geboren werden hat seine Zeit, sterben hat seine Zeit;
pflanzen hat seine Zeit, ausreißen, was gepflanzt ist, hat seine Zeit;
töten hat seine Zeit, heilen hat seine Zeit;
abbrechen hat seine Zeit, bauen hat seine Zeit;
weinen hat seine Zeit, lachen hat seine Zeit;
klagen hat seine Zeit, tanzen hat seine Zeit;
Steine wegwerfen hat seine Zeit, Steine sammeln hat seine Zeit;
herzen hat seine Zeit, aufhören zu herzen hat seine Zeit;
suchen hat seine Zeit, verlieren hat seine Zeit;
behalten hat seine Zeit, wegwerfen hat seine Zeit;
zerreißen hat seine Zeit, zunähen hat seine Zeit;
schweigen hat seine Zeit, reden hat seine Zeit;
lieben hat seine Zeit, hassen hat seine Zeit;
Streit hat seine Zeit, Friede hat seine Zeit.
Man mühe sich ab, wie man will, so hat man keinen Gewinn davon.

Prediger 3, 1 - 11

Samstag, 25. August 2012

CD: Project 86 - Wait For The Siren

© Project 86
"We fight for a reason to die!"
(Auszug aus "Fall, Goliath, Fall" - Project 86)

Am 21. August ist das neue Album "Wait For The Siren" von Project 86 erschienen.

Finanziert wurde das 8. Studioalbum der Post-Hardcore-Rockband durch Fans über Kickstarter. Somit ist das Album nicht nur ein Album für Fans, sondern auch von Fans.

Beim Balinger Rockfestival hatte uns Frontman Andrew Schwab in einem Interview schon einiges über das Album verraten.

So wurden einige keltische Instrumente, wie Hackbrett (eine Zitterart), Mandoline und irischer Dudelsack verwendet. Bei den Aufnahmen zu "Wait For The Siren" begrüßten Project 86 aber auch einige Gäste, wie Brian "Head" Welch (Ex-Korn), Bruce Fitzhugh von Living Sacrifice, Andrew Welch von Disciple und Blake Martin von A Plea For Purgin.

Im Interview hatte uns Andrew verraten, dass es auf dem Album um die Entdeckung des eigenen Seins, die Reise, auf die man sich begibt um seine eigene Identität in Gott zu finden, geht. "Ein Schritt dieses Prozesses ist es z.B. sich von Generationsflüchen zu trennen. Wenn man erwachsen wird, dann musst du für dich selbst einen Weg finden, dich davon zu trennen. Du musst deine eigene Identität finden, weg von deiner Familie. Und deine eigenen Wurzeln finden, dein eigenes Selbstwertgefühl finden."

© Project 86
Im ersten Lied des Albums bekommt man sofort einige Neuerungen auf die Ohren. Und irgendwie setzt sich der Refrain von "Fall, Goliath, Fall" in den Ohren fest.

Das Album zeigt auch eine große Vielfalt, von "heavy" ("SOTS"), über etwas melodischer ("Defector"), hin zu "softer" ("Blood Moon") ist alles dabei.

Auch wenn Project 86 sich selbst stets treu bleiben, schrecken sie auch nicht davor zurück, etwas Neues auszuprobieren. Und das ist ihnen auf "Wait For The Siren" besonders gut gelungen.

Zu kaufen gibt es Wait For The Siren u.a. bei iTunes.

Reinhören könnt ihr HIER.


Project 86 - SOTS (mit Bruce Fitzhugh)



Project 86 - Fall, Goliath, Fall



Project 86 - Off The Grid


Freitag, 24. August 2012

Wir sind wieder unterwegs



Der Festivalsommer ist am Laufen und wir sind immer noch mit dabei und voll mittendrin.


Nächstes Wochenende findet in Marchegg (Österreich) das KEY2LIFE Festival statt.


Das KEY2LIFE ist die Rockevent-Reihe des katholischen Jugendmagazins YOU!, jeweils veranstaltet mit mehreren Partnern. Es geht um gute Konzerte, jede Menge Action und echten Tiefgang bei der Frage nach dem Schlüssel zum Leben.




Bilder: KEY2LIFE  Festival
Begonnen hat alles bei der Stadtmission 2003 in Wien, mit einer großen Bühne am Stephansplatz. 3 Jahre lang gab es dann eine KEY2LIFE Bühne am Donauinselfest (2004 bis 2006), dann einzelne Events im Gasometer (2006 und 2011), und nun bereits zum dritten Mal findet ein KEY2LIFE Festival in Marchegg statt (2009, 2010 und jetzt 2012).


Neben viel guter Musik wartet ein buntes Programm mit Seminaren und Workshops auf die Teilnehmer.




Mit dabei sind folgende Bands und Künstler:

Rend Collective Experiment (IRL - folk rock, worship)
LZ7 (UK - HipHop/Party/Dance)
October Light (HR - Ska)
Cardiac Move (A - Rock)
Good Weather Forecast (D - Power Pop/ Party Rock)
Paddy Kelly (D - Singer/ Songwriter)
My Glorious (A - Rock/ Alternative)
Kurfürst (D - Deutsch/Rock)
Inem (A -  Rock/ Alternative)
Soundbar (D- Hip Hop/Reggae/Dancehall)
Crossing Flow (A - Alternative Rock)
Emanuel Reiter (D/CH - Singer/ Songwriter)




Tickets gibt's noch bis zum 29.08.12 zum VVK Preis HIER. Und alle weiteren Info's findet ihr HIER.



***



Und am 1. September steigt im erzgebirgischen Gornau bei Chemnitz wieder Rock im Zelt.


Mit dabei ist die Rockband Ceil aus Waiblingen und die Rocker von My Little Rockstar Dream aus Holzmaden.


Es wird also rockig im Erzgebirge!


Und das Beste: um die beiden Rockbands zu sehen müsst ihr keinen Cent dafür bezahlen. Rock im Zelt ist kostenlos!


Beginn ist 20.00 Uhr.


Also kommt vorbei, wenn ihr in der Nähe seid!




Donnerstag, 23. August 2012

Children 18:3 - Moment to Moment

© Children 18:3
Die amerikanische Punkrock Band Children 18:3 hat Anfang August ein neues Musikvideo zum Song "Moment to Moment" veröffentlicht.

Das Lied findet ihr auf dem neuen Album "On The Run".

Das Lied an sich fängt wie eine Geschichte an, die dir Sänger David erzählt.

Im Video sind die 3 Geschwister im Businessstil gekleidet und gehen mehr oder weniger gelangweilt ihrer Arbeit nach. Träumen von anderen Sachen. Vielleicht davon auszubrechen.

In dieser Geschichte geht es darum, Herausforderungen, die zum Erfolg führen, anzunehmen, Schritt für Schritt zum Ziel zu gelangen und nicht aufzugeben. Einfach Träume anzupacken, ganz nach dem Motto "Träume nicht dein Leben, lebe deine Träume."

So singt David zum Beispiel in der zweiten Strophe: "... bis ich entdeckte, wie als wäre ich aus einem Traum erwacht, anstelle des Meister oder auf dem Fliegenden Trapez, schob ich hier unten den Besen vor mich hin und sah den Artisten zu und hörte wieder seine Worte."

Und was sagte er zu ihm?

"Jede Entscheidung, die vor dir liegt, war eine Herausforderung zum Erfolgreichsein. Augenblick um Augenblick, So, wie als sei jeder Atemzug ein Schrit zur Ewigkeit. Augenblick für Augenblick, Junge. Gib nicht auf!"

Ist es zu spät für die Umkehr? Ist es möglich noch etwas daran zu ändern und neu anzufangen?

Nein, es ist nie zu spät, sein Leben zu ändern! Und es ist auch nicht zu spät, deinen Träumen zu folgen! Also gibt nicht auf!






Mehr über die Band erfahrt ihr auf Facebook oder bei Tooth & Nail.

Ein Interview mit Children 18:3 gibt es HIER.

Mittwoch, 22. August 2012

An Epic, No Less - Come To The Cross

An Epic, No Less @ Facebook


Mitte August hat die Pop-Rock Band An Epic, No Less ein Lyric-Musikvideo zu ihrem Song "Come To The Cross" veröffentlicht.


Darin fordern Sie auf "Komm zum Kreuz. Komm zum Licht. Komm zu dem, der sein Leben gegeben hat. Komm einfach so wie du bist. Aus der Nacht heraus. Komm zu dem, der sein Leben gegeben hat. "





Das Lied findet ihr auf ihrem Debütalbum "Echo of Love".

Hier ist der Album Trailer:


Dienstag, 21. August 2012

Summer Sampler - Kostenloser Musik-Download

Hast du Lust auf coole Musik?

Ja? Super!

Hier gibt es ganz viel kostenlose Musik von Tooth & Nail, Solid State und BEC.

Einfach dem Link auf der Seite von Indie Vision Music folgen und den Code eingeben.

Mit der Eingabe dieses Codes hast du die Möglichkeit auf 2 Free Downloads mit Songs von Sent by Ravens, Kutless, Demon Hunter, Nine Lashes, Wolves At The Gate, The Letter Black, Hawk Nelson und Jessa Anderson um nur einige wenige zu nennen.

Der Tooth & Nail Sampler ist geprägt von den Musikrichtungen Hardcore, Metal und Rock.
Der Sampler von BEC hingegen ist geprägt von Rock, Punk und Pop.

Also, auf geht's und hol dir deinen kostenlosen Summer Sampler mit den neusten Songs des Jahres 2012.

Montag, 20. August 2012

Impuls für deine Woche

hornoxe.com



"Wer im Schutz des Höchsten lebt,
der findet Ruhe im Schatten des Allmächtigen.
Der spricht zu dem Herrn:
Du bist meine Zuflucht und meine Burg,
mein Gott, dem ich vertraue.
Denn er wird dich vor allen Gefahren bewahren und
dich in Todesnot beschützen.
Er wird dich mit seinen Flügeln bedecken,
und du findest bei ihm Zuflucht.
Seine Treue schützt dich wie ein großer Schild."

Psalm 91, 1 - 4




Wir wünschen dir, dass du dich auch unter seinen Flügeln beschützt weist, wie diese kleinen Schwänen unter den Flügeln ihrer Mutter.

Sonntag, 19. August 2012

The Big Fix - Dead Wrong (Wronged)

The Big Fix
The Big Fix ist eine US-amerikanischen Blues-Ska-Swing-Rock Band.

Gegründet wurde sie von Andrew Schar, dem Leadsinger der christlichen Band The W's aus den späten 90ern. Ihr Debütalbum wurde 200.000 Mal verkauft.

Jetzt haben The Big Fix mit "Dead Wrong (Wronged)" ihren ersten offiziellen Song veröffentlicht.

In dem Song geht es darum, seine eigenen Probleme aus dem Blick zu verlieren und Jesus die Ehre zu geben.

In den Song könnt ihr hier reinhören. Dort könnt ihr auch den Songtext mitlesen.

Mehr über die Band erfahrt ihr auf Facebook.

Samstag, 18. August 2012

Wir sind wieder unterwegs



Am kommenden Wochenende strotzt das sonst so ruhige und idyllische Pockautal nur so vor Lebensfreude und Energie.


Das MissioCamp steht wieder an.



Zwischen 190 und 220 Jugendliche und ca. 30 Mitarbeiter bevölkern vom 24. bis 31. August das Gelände der Strobelmühle in Pockau.



Daniel Leistner von der CVJM Strobelmühle hat uns einige Fragen zum MissioCamp Erzgebirge beantwortet.




Was ist das MissioCamp?

Das MissioCamp-Erzgebirge an der Strobel-Mühle Pockau ist ein Jugendcamp mit vielen coolen Leuten, einer Menge Musik, geilen Workshops, interessanten Seminaren und spannenden Inputs aus der Bibel. Und die DoublePipes zum Schlafen sind sowieso der Hammer - und schon ein bisschen legendär.


Seit wann gibt es das MissioCamp?

Das erste MissioCamp gab es 1999, also ist 2012 das 14 Camp.



Was wollt ihr damit erreichen?

Wir wollen jungen Leute eine Menge Action bieten, aber auch die Möglichkeit Lösungen für ihre Probleme oder einfach mal mit einem Mitarbeiter darüber zu quatschen. Und wir wollen, dass sie Jesus kennen lernen.


Für wen ist das MissioCamp geeignet?

Für Teens zwischen 14 und 20 Jahren - die Jesus noch nicht kennen bzw. die ihn mal richtig kennenlernen wollen.



Was erwartet die Leute, die dort hinkommen?

Ein bunt gemischtes Programm mit Konzerten, Seminaren und collen Predigten, Bibelarbeiten, viel Musik von und mit der CampBand, viele sportliche und kreative Angebote und Zeit, um mit den Mitarbeitern und den anderen Teilnehmern zu quatschen. Naja, und jeder hat einen Schlafplatz - zum Teil in den DoublePipes, zum Teil im Haus und die Verpflegung ist auch richtig gut.


Kann man sich jetzt noch kurzfristig anmelden?

 Ja, die Anmeldung ist noch möglich - es gibt noch ein paar freie Plätze!


(Die Bilder wurden von der Internetseite des MissioCamps übernommen.)



Programm-Highlights

Samstag, 25.08.2012
     22.00 Uhr     Konzert mit Good Weather Forecast
          (Eintritt 5,00 €)
Dienstag, 28.08.2012
     22.00 Uhr     Theo Lehmann liest aus seiner
                          Biografie
          (Eintritt frei)
Mittwoch, 29.08.2012
     22.00 Uhr     Konzert mit October Light
          (Entritt 5,00 €)


Zum Ev'Event - jeden Tag ab 19.30 Uhr - mit CampPrediger Lutz Scheufler und CampBand Döhler & Scheufler ist jeder herzlich eingeladen!


Mehr Infos findet ihr HIER.



Freitag, 17. August 2012

Scarlet Drop im Interview

© Scarlet Drop
For the English speaking readers, please click here.

Bei Rock am Stein in Hof haben wir mit Scarlet Drop gesprochen.

Scarlet Drop ist eine schwedische Alternative Metalband bestehend aus den Schwestern Leah (Gesang, Gitarre), Graziella (Gesang, Gitarre), Simon (Bass) und Jake (Schlagzeug).


CDs:

Broken Wings (EP, 2010)

Die meisten Songs erscheinen mittlerweile nur digital.



Wann habt ihr angefangen Musik zu machen, also seid wann gibt es die Band?

Graziella: Wir haben 2002 auf Malta angefangen Musik zu machen. Da hatten wir noch eine andere Band. Und später ist dann Simon nach Schweden umgezogen. Und dort haben wir dann 2005 mit Scarlet Drop angefangen.

Wie seid ihr auf den Bandnamen gekommen und was bedeutet er?

Leah: "Scarlet" ist ein Rotton. Und "Drop" ist ein Tropfen von irgendetwas. "Scarlet Drop" repräsentiert so was wie ein Tropfen einer DNA, ein Tropfen Blut. Im Blut kann man verschiedene Dinge über einen Menschen herausfinden. Es ist eine Identität, weist du. Du kannst herausfinden, ob es ein Mann oder eine Frau ist. Ob du eine bestimmte Krankheit hast. Es identifiziert eine Person. Wir glauben daran, dass jeder Mensch auf dieser Welt einmalig ist. Wir sind alle total verschieden und wir werden so akzeptiert wie wir sind. Scarlet Drop steht deshalb für Identität.

© Scarlet Drop
Habt ihr in der Band ein bestimmtes Lied, welches Lied ihr besonders gern auf Konzerten oder auf jedem Konzert spielt?

Simon: Ich denke, jeder von uns hat seinen eigenen Lieblingssong. Meint ihr einen von unseren eigenen Songs?

Ja, die die ihr auf euren Konzerten spielt.

Leah: Ich finde "This Is A Story" sehr gut. Mir gefällt die Geschichte dahinter.
Simon:  Und den Song zu dem wir das Musikvideo gemacht haben: "Just Watch Me". Wir sind sehr stolz darauf.

Stellt die Band mit 3 Worten vor!

Leah: Ich kann eins sagen: Hoffnungsvoll.
Graziella: Energiegeladen.
Simon: Metal - irgendeiner musste das ja mal noch sagen!
*alle lachen*

Was sind so eure Pläne? EP, Album, Musikvideo, Tour?

Simon: Wir nehmen gerade auf. Wir planen, diesen Herbst / Winter noch 2 weitere Singles zu veröffentlichen, also in den nächsten Monaten. Das planen wir zumindest in unmittelbarer Zukunft. Video? Das wissen wir noch nicht. Und Album? Das wissen wir jetzt auch noch nicht.

© Scarlet Drop
Gibt es einen bestimmten Ort oder eine Sehenswürdigkeit oder so was in der Art, das euch am meisten an Deutschland gefällt?

Jake: Lübeck. Das ist wirklich schön. Eine sehr schöne Stadt.
Leah: Wir haben viel im Süden gespielt. Wisst ihr, unsere Freunde von Sacrety kommen aus dem Süden und wir sind sehr gerne mit ihnen zusammen und verbringen Zeit mit ihnen, wenn wir dort spielen. Und sie haben dort dieses Gericht, dieses Essen, das Maultaschen heißt. Und es ist so gut. Und ich muss zugeben, jedes Mal, wenn wir im Süden sind, dann suchen wir nach diesem Gericht.

Gibt es Unterschiede zwischen schwedischen und deutschen Fans?

Leah: Tag und Nacht. Total unterschiedlich.

Inwiefern?

Leah: Ich denke, grundsätzlich mag Deutschland mehr Rock. Schweden ist da eher so eine Dance-Pop Kultur. Und leider ist die Szene bei uns nicht so toll wie hier. In Schweden bekommen wir nicht die gleichen Reaktionen wie wir sie hier bekommen. Deshalb sage ich wie Tag und Nacht. Voll und ganz. Und die Menschen verdienen hier mehr mit der Musik.

Unser Blog heißt "Burnin' Heart Reports", was bedeutet euch euer Glaube im Alltag?

Graziella: Er ist unser alltägliches Leben. Ich bin kein so großer Gläubiger was den sonntäglichen Gang zur Kirche angeht, aso nur sonntags und dort ein Christ zu sein und für die restliche Woche nur ein Teil der breiten Masse zu sein. Du gehst auf Arbeit, isst, trinkst, verdienst Geld. Du lebst einfach dein Leben. Aber ich denke, du solltest ein Mensch sein, der andere die ganze Zeit über akzeptiert. Ich denke, es ist heutzutage sehr schwierig anderen Leuten von Jesus zu erzählen. Viele akzeptieren das nicht. Viele Leute wurden von Christen verletzt. Aber ich denke immer an das Beispiel, das Jesus uns gegeben hat. Er liebte die Menschen. Und er hing mit jedem ab und hat niemanden ausgeschlossen und niemanden verurteilt. Er hat jeden geliebt. Und für mich bedeutet Glaube jeden zu lieben und zu akzeptieren. Und dann können die Leute fragen "Wieso magst du mich?". Und ich kann dann sagen "Weil ich jemanden mag, der mich mag, deshalb mag ich dich auch." Das ist Glaube für mich.
Leah: Ich denke, es geht auch darum, andere Leute so zu behandeln, wie ich selbst behandelt werden möchte. Und wie Graziella schon sagte, Glaube ist unsere alltägliches Leben. Es ist nicht nur die Kirche am Sonntag. Es geht um dich, weist du. Ich hab das schon mal in einem anderen Interview erzählt, dass ich in so vielen verschiedenen Arten und Weisen zu Jesus aufschaue, weil er ein guter Mensch war. Er vergab, er liebte, er war leidenschaftlich, er hat nicht verurteilt, weist du und ich müchte diese Eigenschaften auch als Mensch haben. Das sind Charaktereigenschaften, die man haben sollte. Und wenn jeder so wäre, dann würden wir in einer viel besseren Welt leben.

Vielen Dank für das Interview!


Scarlet Drop - Just Watch Me



Scarlet Drop - Live bei Rock am Stein




Scarlet Drop - This Is A Story (unplugged)



Mehr über Scarlet Drop erfahrt ihr HIER oder auf Facebook.

Donnerstag, 16. August 2012

Feiert Jesus! 18

www.scm-haenssler.de
Zum aktuellen "Feiert Jesus! 4" - Liederbuch gibt es eine neue Lobpreis CD: "Feiert Jesus! 18".

Neben dem "Feiert Jesus!" Chor hat sich Albert Frey wieder eine ganze Reihe erstklassiger Solisten ins Boot geholt: Thomas Enns, Juri Friesen, Anja Lehmann und Pamela Natterer.

Die 12 Lieder der CD reihen sich aneinander wie die verschiedenen Themen eines Gottesdienstes, so Produzent Albert Frey.

"Das Thema Lobpreis / Anbetung ist unerschöpflich. Es geht zwar immer wieder basismäßig um die gleichen Dinge, aberdie sind so substantiell, so wichtig, dass sie immer wieder neu gesagt werden müssen."

Die CD gibt's für 7,95 € beim SCM Shop oder in einer der zahlreichen christlichen Buchhandlungen.

Hier findet ihr auch Hörproben.



Mittwoch, 15. August 2012

Buch: Daniel Morawek - Jungfrau (männlich), gläubig, sucht

www.danielmorawek.

Jungfrau (männlich), gläubig, sucht - Oh nein, nicht noch ein christlicher Ratgeber!

Aber nein, es ist kein Ratgeber-Buch. Es ist die Geschichte von Benjamin.

Benjamin ist 22, ein ganz normaler junger Christ und hatte noch nie Sex, geschweige denn eine Freundin gehabt.

Eigentlich hat er kein Problem damit, schließlich will er mit dem Sex bis zur Ehe warten und sich für die Richtige aufheben. Aber irgendwie wird er ständig mit Sex konfrontiert: auf Arbeit, in seinen Gedanken, im Freundeskreis. Ist er vielleicht doch nicht ganz normal? Und dann gerät auch noch sein (Glaubens)Leben ins wanken. Er trifft seine alte Jugendliebe Nathalie wieder. Seine Gefühle ein einziges großes Chaos.Und an wen kann er sich mit seinen ganzen Fragen wenden? Seine Freunde aus der Gemeinde sind ihm keine große Hilfe.


Jungfrau (männlich), gläubig, sucht ist locker geschrieben und lässt sich leicht lesen. Auch das eine oder andere Schmunzeln kann man sich nicht verkneifen.

Nicht jeder junger Christ weiß, wohin mit seinen Fragen bezüglich der Sexualität. Und die Gemeinde scheint für die wenigsten doch eine Anlaufstelle für die vielen Fragen zu sein, da das Thema Sexualität oft noch ein Tabuthema in christlichen Kreisen ist und bei vielen zu peinlichen Errötungen führt. Und das spricht Autor Daniel Morawek ganz deutlich an.

Das bietet zwar keine direkten Hilfen im Umgang mit der eigenen Sexualität, dafür ist es aber auch kein Ratgeber für junge Christen.

Im Großen und Ganzen spricht es jedoch vielen jungen Christen und Christinnen aus dem Herzen und erzählt die Geschichte von dir und auch von mir, denn jeder junge Christ muss sich früher oder später den Fragen nach dem Umgang mit der eigenen Sexualität stellen. Und diese Fragen kann nur jeder selbst beantworten, jeder für sich alleine. Aber es ist immer gut, jemanden zu haben, mit dem man auch über seine Fragen reden kann.

Das Wichtigste dabei ist jedoch, sich selbst treu zu bleiben!



Eine Leseprobe gibt es HIER.



danielmorawek.de
Über den Autor:


Daniel Morawek wurde 1981 in Mannheim geboren. Er arbeitete von 2002 bis 2005 bei einer Filmproduktionsfirma in Norddeutschland. Seit 2005 arbeitet er als freischaffender Drehbuchautor, Filmemacher und Schriftsteller in Mannheim. Er ist verheiratet und besucht eine evangelische Kirche.



Mehr Infos über das Buch und andere Werke von Daniel Morawek findet ihr HIER

Zu kaufen gibt es das Buch auf Amazon.

Dienstag, 14. August 2012

Sent by Ravens - We're All Liars

Die christliche Post-Hardcore Band Sent by Ravens aus South Carolina haben sich mittlerweile auch in Deutschland einen Namen gemacht. Im April 2012 veröffentlichten sie ihr Musikvideo zu "We're All Liars". Das Lied ist auf ihrem aktuellen Album "Mean What You Say", welches im Februar 2012 veröffentlicht wurde.

Bild: Sent by Ravens @ Facebook
In dem Lied geht es um Vertrauen, welches missbraucht wurde und um Enttäuschungen. Vertrauen kann auf verschiedene Weisen missbraucht oder gar ausgenutzt werden.

Das Gefühl kennt wahrscheinlich jeder, wenn man sein Vertrauen auf das falsche Pferd gesetzt hat und irgendwann mekrt, dass etwas nicht stimmt, dass man ausgenutzt wurde oder gar belogen wurde.

Und genau das besingt Frontman Zach Riner z.B. im Refrain:
"Irgendjemand ist ein Lügner. Du solltest nicht mit dem Feuer spielen, sonst verbrennst du dich vielleicht. Du weißt, du weißt, ich habe mein Vertrauen darein gesetzt. Aber nun weiß ich,
ich weiß, ich habe es an die falsche Stelle gesetzt."

Und manchmal kann man auch von sich selbst enttäuscht sein, zum Beispiel, wenn man sich anders gibt, als man eigentlich ist.

"Ich dachte, ich wäre anders, aber nein, ich habe dieselben Dinge gemacht. Du lagst falsch und hast es zugegeben, du warst genau wie ich. Wo ist die Gnade, die ich vorher hatte?"

Aber sind wir nicht alle irgendwo, irgendwann mal Lügner? Manchmal belügen wir uns selbst, manchmal die Menschen um uns herum. In dem Video von Sent by Ravens wird dies dargestellt, indem einige Figuren des Videos verschiedene masken tragen.





Anfang August verkündete die Band, dass sie eine längere Pause machen werden. Mehr über die Band erfahrt ihr auf Facebook oder bei Tooth & Nail.


Bild: Sent by Ravens @ facebook

Montag, 13. August 2012

Impulse für deine Woche

© Rene-Ade.de

Weißt du was Geocaching ist? Leute verstecken irgendwo Dosen voller kleiner Dinge sowie ein Notizbuch, das Logbuch. Das Versteck wird in Form von Koordinaten im Internet veröffentlicht. Die Leser nutzen ihr GPS-Gerät, um diese Schätze zu finden. Eine Kleinigkeit wird aus der Dose ausgetauscht, der »Besuch« im Logbuch vermerkt und die Dose wieder an der selben Stelle versteckt, für den Nächsten. Moderne Schatzsuche nennt man so etwas. In vielen von uns steckt eben der Wunsch, einmal einen richtigen Schatz zu finden, wirklich reich zu werden.


Hast du gewusst, dass die Bibel auch einen Schatz birgt? Der Schatz ist Jesus Christus, der Sohn Gottes. In ihm will uns nämlich der große Gott alles schenken, was wir in dieser und in der zukünftigen Welt brauchen.



"Christus (ist es), in dem alle Schätze der Weisheit und Erkenntnis verborgen sind." 
(Kolosser 2, 2-3)



Du wirst es vielleicht nicht glauben (wie das bei Schätzen so ist), aber auf jeder Seite der Bibel kannst du ihn irgendwo entdecken. Du musst nur suchen, intensiv suchen, hartnäckig dran bleiben, nicht müde werden. Oder meinst du, die Piraten hätten einfach mal so den Schatz entdeckt? Oder die Internetfreaks der heutigen Zeit würden sich nicht allergrößte Mühe geben, um ihren Schatz zu finden? Aber bei der Schatzsuche in der Bibel ist das Wichtigste, sich auf Gottes Bedingungen einzulassen. Er will gebeten sein, uns beim Suchen zu helfen. Dann tut er es auch. Ohne ihn ist alle Suche vergeblich. Und es lohnt sich, nach diesem Schatz zu suchen.

Samstag, 11. August 2012

About An Author - My Honesty

www.aboutanauthor.de
About An Author (AAA) ist eine Post-Hardcore Band aus Augsburg.

Nach ihrer Debut-EP „Sleepwalker“ 2010 wird im Oktober 2012 nun endlich die von vielen Fans heiß erwartet neue EP erscheinen.

Ihre Musik sticht hervor. Mal Moshparts mit Scream im Wechsel mit emotionalen Gesang und ruhigen Melodien. AAA steht für positive Ansichten und das spiegelt sich auch textlich in ihren Songs wieder, welche zeigen, dass Geschichten auch ein Happy End haben können.

Und gestern wurde das erste Musikvideo der Band zu der Single „My Honesty“ veröffentlicht.

Die "Band des Jahres 2012" haben ihren Song mit NGN studios aufgenommen.

My Honesty” handelt davon, dass man ehrlich sein sollte.
Doch nicht jeder Mensch ist ehrlich. Es gibt Leute die suchen deine Schwachstelle und nutzen diese aus. Sie wollen dir das nehmen, was dich ausmacht. Deine Besonderheit durch deine Schwäche ins Dunkle rücken und dich bloßstellen. Doch man sollte nie vergessen, wer man ist und was einen ausmacht. Man sollte versuchen, immer ehrlich zu sein und auch wenn dir jemand den Rücken kehrt und nichts mehr mit dir zu tun haben möchte, nur weil du dich nicht änderst oder aus anderen Gründen, ist es seine Entscheidung. Bleib wer du bist und zeige was dich ausmacht, denn das kann dir keiner nehmen. Auch wenn deine Schwachstellen mal zum Vorschein kommen, sie sind Teil deines Ichs und jeder hat Schwächen. Verstecke dich nicht unter irgendeiner Maske, sondern sei ehrlich zu dir und anderen.

Und nun genießt den Musikleckerbissen.



(Klickt auf's Bild, dann gelangt ihr zum Musikvideo)


Den Song könnt ihr außerdem kostenlos bei Soundcloud downloaden.

Mehr über die Band erfahrt ihr auf Facebook oder auf ihrer Homepage.

Freitag, 10. August 2012

CD: Good Weather Forecast & Sacrety - Shout For Your Glory

backstagepro.regioactive.de

Love! Take over the World Tonight.


Anfang diesen Jahres erschien das Worshipalbum „Shout for your Glory“ von Sacrety und Good Weather Forecast. Es wurde heiß erwartet und die Erwartungen wurden zum Großteil erfüllt.
Die befreundeten Bands, die vom Stil nicht unterschiedlicher sein könnten, haben sich nicht nur jeder 4 bekannte Worshipsongs als Cover und einen neuen, eigenen Song vorgenommen, sondern auch einen Titel der anderen Gruppe gecovert und in ihrem Stil neu aufgenommen.


Good Weather Forecast (GWF), eine christliche Band aus dem Süden Deutschlands,  bezeichnen ihre Musik selber als Power Pop – Party Rock.
Diese Mischung aus Ska, Hardcore, Pop und Elektro hört man bei ihren Songs ganz deutlich.

Good Weather Forecast @ Facebook


Die ersten 6 Lieder auf der Scheibe

                                        01 Happy Day
                                        02 A Shout For Your Glory
                                        03 Tonight
                                        04 Our God
                                        05 Living For You
                                        06 Amazing Grace
 wurden von GWF eingespielt.



So erkennt man das „Tonight“ von Sacrety fast gar nicht wieder. „A Shout For Your Glory“ als eigener Song von GWF schlägt in dieser Platte ganz klar als richtiges Gute-Laune-Lied ein. Dabei steht aber nicht nur die Musik im Fokus, sondern vor allem die Botschaft des Songs: Ich will für deine Ehre tanzen, Herr.
Im Allgemeinen laden die Songs zum abgehen ein und kommen mit dem typischen GWF-Stil um die Ecke.
In jedem Titel wird Gott die Ehre gegeben in partytauglichen Klängen. Worship der zum Tanzen und mitsingen einlädt. Vor allem „Our God“ bewegt sogar den größten Tanzmuffel dazu, das Tanzbein zu schwingen.


Good Weather Forecast - Our God (Live)




Sacrety @ Facebook


Nach diesen ersten 6 Songs kommt nun der Teil, den Sacrety im Electro-Core-Stil zu dem Album beigetragen hat:

                                        07 Mighty to safe
                                        08 Your grace is enough
                                        09 Love! Take over your World
                                        10 Rise again
                                        11 Open the eyes
                                        12 God of wonders



Beim ersten Mal hören kommt der Überraschungseffekt zum Einsatz, da „Mighty to safe“ auf eine Weise interpretiert wurde, die man so nicht erwartet hatte. Sacrety zeigt hier, dass es eben auch anders geht: statt „normalem“ Gesang werden die Strophen gescreamt. Fans dieser Musik dürften nach der Überraschung des ersten Moments ziemlich begeistert sein und ganz bestimmt einige der Jugendkreis-Klassiker völlig neu für sich entdecken.
„Love! Take Over Your World“ wird hier auf eine von GWF völlig unterschiedliche, fast etwas ironische Art und Weise gecovert und überrascht mit guten, tanzbaren, wenn auch teilweise härteren Klängen. Bei „Rise Again“, dem eigenen Titel von Sacrety auf der Scheibe, erkennt man deutlich den Weg, den die Band musikalisch einschlägt: alten Elementen wie harten Gitarrenriffs treu bleiben, aber auch neuen Klängen aus dem Synthesizer Raum geben. Dieses Merkmal zieht sich insgesamt durch den gesamten Sacrety- Part von „Shout for your Glory“.
Es ist erfrischend, dieses Worshipalbum zu hören, da die Botschaften der Songs eindeutig Worship sind, die Musik allerdings auf den ersten Ton nicht ganz dazu zu passen scheint.
Man kann geteilter Meinung über die einzelnen Interpretationen der Songs sein, aber als Gesamtwerk ist es ein gelungenes Album und ein Hörgenuss für die Fans beider Bands.
Im Endeffekt muss sich jeder selbst ein Bild machen - zu empfehlen ist die Anschaffung dieser Platte auf jeden Fall.


Sacrety - Mighty To Save (Live)



Eine Hörprobe der Worship Scheibe gibt es HIER.

Donnerstag, 9. August 2012

Wir sind wieder unterwegs

www.manifest2012.org
Der Festivalsommer ist im vollen Gange und wir sind mittendrin.

Nächstes Wochenende finden gleich 2 großartige Festivals statt.

Vom 17. bis 19. August findet in Krögis bei Dresden das Manifest Festival statt.

Begonnen hat alles 2010 unter dem Namen "Escape The Ratcage Festival" als ein Musik und Kunst Festival im beschaulichen Krögis. Nachdem in den beiden letzten Jahren das junge Festival mit ca 400 Besuchern recht gut besucht war, startet es in diesem Jahr zum ersten Mal unter dem Namen "Manifest Festival".

Das Gelände, auf dem das Festival stattfindet, gehört zu Steiger International.

Ein internationaler Mix aus Besuchern, Musikern und anderen Künstlern erwartet die Festivalbesucher. 48 Stunden. 20 Bands. Zahlreiche Workshops, Seminare und vieles mehr. Das Festival will dazu ermutigen aktiv dabei zu sein und nicht nur zu konsumieren.

Für seine Besucher war das Festival schon von Geburt an kostenlos. Und so auch in diesem Jahr. Es wird lediglich für das Campen eine Gebühr von 20 € pro Teilnehmer erbeten.

Mit dabei sein werden:

Norma Jean (USA)
No Longer Music (USA)
Alegorica (Brasilien)
To Leave A Trace (Ukraine)
Frühstück (Polen)
und viele andere mehr!


Infos zum Festival, sowie in Kürze erscheinde Workshops und Seminare findet ihr unter www.manifest2012.org.








~~~~~





www.flevofestival.nl
Ein weiteres großartiges Festival steigt in Holland!

Vom 16. bis 19. August findet im niederländischen Bussloo (bei Apeldoorn) das Flevo Festival statt.

Das Xnoizz Flevo Festival ist unter den Festivals fast schon ein "alter Hase", denn es findet in diesem Jahr bereits zum 35. Mal statt.

Ins Leben gerufen wurde das Festival von Jugend für Christus Niederlande und zusammen mit der Protestantischen Kirche (JOP) in den Niederlanden und dem Evangelischen Rundfunk (EO) veranstaltet.

Mittlerweile zählt das Festival um die 10.000 Besucher und bietet diesen zahlreiche Konzerte, Workshops, Theater, Kabarett, Vorträge und vieles mehr.

Thema des Festivals ist "Ich sehe dich" und beruht auf die Stelle in Johannes 19,5.

Zu den über 200 programmpunkten gehören u.a. auch die Auftritte von The Red 17, Steve Savage, Family Force 5, Norma Jean, Today Forever, Immortal Souls, Immanu El, Hawk Nelson, Gungor, Icon For Hire, Andy Hunter, Sea + Air und vielen, vielen mehr.

Tickets gibt es unter www.flevofestival.nl.



Das aktuelle Promovideo gibts auf Facebook.


Dienstag, 7. August 2012

Tobias Hundt - Am Leben

© Tobias Hundt & Band 

Die deutsche Pop/Rock Band Tobias Hund & Band, aus der Nähe von Gießen, sind längst kein Geheimtipp mehr in Deutschland.

Von anfänglichen Soloauftritten und Mund-zu-Mund Propaganda entwickelte sich der Akustiksound zu deutscher Pop-Rock Musik und Tobias Hundt sich vom Solokünstler zu Tobias Hundt & Band.


Heute veröffentlichten sie das Musikvideo zum Song "Am Leben". Gedreht wurde in Köln in Zusammenarbeit mit Silas Baisch Cinematography.

In dem Lied geht es um Emotionen, die man nicht mehr spürt. Wenn man die Frage "Wie geht's dir?" einfach nicht beantworten kann.

Jeder kennt das Gefühl, wenn man selber nicht die eigenen Gefühle ausdrücken kann oder man anteilnahmslos daher lebt. Wenn man vielleicht auch im Glaubensleben einfach still steht und nicht weiter kommt. "... will wieder glauben ..." singt Tobias. Diese Hoch's und Tief's, die jeder mal hat. 

Und weiter singt er über "müde Augen, starre Falten, stumme Lippen und taube Ohren". Und er betet, fleht sogar teilweise, "Lass mich wieder spüren, dass ich noch am Leben bin."





Im September erscheint das bereits 3. Album "Am Leben".

"Meine Songs entstehen aus der Sehnsucht, das Leben zu spüren. Es geht um Sieg und Niederlage. Um Lachen und Weinen. Um Kampf und Stillstand, Ausbruch, Aufbruch und Ankommen. Es geht um Retten und Gerettet werden." Tobias Hundt

© Tobias Hund & Band

Möchtest du dabei helfen das das Album weit verbreitet wird? Dann kannst du beim passenden Projekt "Am Leben" mitmachen und verschiedene Dinge tun. Wenn du Lust hast dabei zu sein und Teil eines solchen „Street-Teams“ zu werden, dann melde dich bei Judith Müller (mueller@gerth.de) von Gerth Medien.

Außerdem findest du weitere Infos zu Tobias Hund & Band HIER und auf Facebook.


Montag, 6. August 2012

Impuls für deine Woche

gefunden im Seelenfutter von gekreuz(siegt)


"Wer immer tut,
was er schon kann,
bleibt immer das,
was er schon ist."

[Henry Ford]





Bist du zufrieden mit deinem Leben, so wie es ist? Oder würdest du gerne etwas ändern? Suchst du vielleicht sogar eine neue Herausforderung?

Was hindert dich daran?

Neue Herausforderungen und Veränderungen sind immer auch damit verbunden Neuland zu betreten, sich in etwas Ungewisses auf zu machen, die Komfortzone zu verlassen.

Das ist nicht immer einfach und "umkompliziert". Manchmal lähmt uns die Angst uns auf etwas Neues einzulassen.

Aber wir wissen nie, ob die Angst begründet oder unbegründet war, wenn wir nie versuchen aus unserer Komfortzone auszubrechen.

Kannst du dich noch daran erinnern, wie du gelernt hast Fahrrad zu fahren? Die ersten Fahrversuch mit einem Erwachsenen, der dich beim Radfahren gehalten hat. Und die sicheren Stützräder, die deine ersten wackeligen Fahrversuche noch etwas ausbalanciert haben. Du fühltest dich mit der Zeit irgendwann relativ sicher mit deinen Stützrädern und deinen Eltern, die dich gehalten haben - bis deine Eltern sagten, dass sie jetzt losassen oder gar die Stützräder abmontieren wollen. Oh nein, Angst! Angst vor dem Hinfallen und den Verletzungen. Doch deine Eltern oder Großeltern haben dich ermutigt. Und Schritt für Schritt verflog die Angst und du konntest ohne Hilfe, ohne Stützräder Rad fahren. Was für ein Erfolg. Und du hast dich vielleicht gefragt, wovor du überhaupt Angst hattest. So schlimm ist es doch gar nicht gewesen, das Radfahren ohne Hilfe, oder? Aber das weiß man erst, wenn man es ausprobiert hat.

Bist du bereit aus deiner Komfortzone auszubrechen und mal was Neues zu wagen oder bevorzugst du dann doch lieber deine Kuschel-Komfortzone?

Fass dir ein Herz und vertraue auf Gott, der dir Mut macht, Neues zu wagen.

Versuch es einfach - immer wieder - und lass dir von Gott Mut machen. Sei gewiss, er ist bei dir und lässt dich nicht im Stich! Er kümmert sich um dich!

Hab eine gesegnete Woche!