Montag, 16. Juli 2012

Impuls für deine Woche

sheepandmore.com
Manchmal fühlt man sich, als würde man alleine im Regen stehen. Ohne zu wissen, was passiert ist, fühlt man sich leer. Einfach so... Und man überlegt, wie es zu diesem Tief gekommen ist und was man dagegen tun kann.

Doch ehe man sich versieht scheint die Sonne wieder und der Eindruck entsteht, als hätte es nie geregnet.

"Der Herr ist mein Hirte. Nichts wird mir fehlen. Er weidet mich auf saftigen Wiesen und führt mich zu frischen Quellen. Er gibt mir neue Kraft. Er leitet mich auf sicheren Wegen weil er der gute Hirte ist." 
(Psalm 23, 1-3)

Mit Vertrauen zu Gott kann alles möglich werden und auch wenn man wie ein kleines Schäfchen auf einer großen Weide scheinbar manchmal verloren geht, hat er immer ein Auge auf uns und führt uns sicher durch einen Regenschauer. Auch wenn es nur unter einen kleinen Baum ist, der uns kurz vor dem Schauer schützt, ist es immerhin besser als ungeschützt auf der Weide zu stehen.

Wir sind alle Gottes Schäfchen und er ist unser Hirte.Wir gehen zwar ab und an verloren und verlieren den richtigen Weg, doch er holt uns zu der Herde zurück und führt uns sicher weiter zum nächsten Ziel.

Also, auch wenn es so scheint als wärst du alleine auf der weiten Flur, ist der Hirte immer da und führt dich zu deiner Herde zurück, wenn du auf ihn vertraust und dich führen lässt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen