Samstag, 14. Juli 2012

Draw The Parade (MUYM) im Interview

  
For the English speaking readers, please click here. 

In Kupferzell ergab sich für uns, bei der J-Rock-Night, die Gelegenheit mit den Jungs von Draw The Parade über ihre Band, ihren Namenswechsel und ihren Glauben zu reden.

© Draw The Parade
Draw The Parade sind 6 Jungs, Nicky - Leadsänger, Peter - Gitarre, Backing Vocals, Willem - Bass, Michiel - Saxophon, Gerbrand - Posaune, Sjoerd - Schlagzeuger;  aus Holland. Mit neuem Konzept, Dekorationen, Lichter und neuem Sound wollen sie ihre Fans neu begeistern. Sie starten eine Parade der man folgen sollte. 
Join the Parade!

Warum habt ihr eurer Bandnamen zu Draw the Parade geändert?

Nicky: Der Grund, warum wir unseren Namen in Draw The Parde geändert haben ist, dass wir finden, dass das was wir mit Make Up Your Mind gemacht haben nicht mehr Make Up Your Mind war. Wir haben vor über 10 Jahren unter den Namen Make Up Your Mind angefangen und jetzt ist keiner außer mir noch übrig von den Leuten von damals. Deshalb haben wir uns gefragt: "Ist es immer noch das wozu Make Up Your Mind ursprünglich gegründet wurde?" Make Up Your Mind war ursprünglich eine Band, die gegründet wurde um die Jugend in der Kirche zu unterhalten, um sie in die Kirche zu bringen. Und jetzt sind wir an dem Punkt, an dem die Dinge aus dem Ruder laufen. Und das ist nicht mehr der Plan. Wir haben jetzt mit Draw The Parade angefangen, weil wir mit einem kompletten Konzept durchstarten wollen, mit einem Plan, mit einer richtigen Band und damit wollen wir unseren Weg gehen. Das ist etwas, das wir noch nie gemacht haben.

© Burnin' Heart Reports
Wie seid ihr auf den Bandnamen gekommen und was bedeutet er? Wofür steht der Name?

Nicky: Ja, also, unser Bandname... Einen Bandnamen zu finden war ein wirklich lustiger Prozess. Die meisten Inspirationen dafür haben wir bekommen, als wir zusammen im Tourbus saßen. Wir haben eine Liste mit den lächerlichsten Bandnamen, auf die wir gekommen sind, geführt. Ich glaube, Sjoerd hat die irgendwo. Und es ist genau wie... *arrrr*
Sjoerd: Die Liste ist in meinem Schlafzimmer. Wir hatten z.B. Fucking Awesome Musicians...
Nicky: Wirklich lächerliche Namen. Wir haben dann überlegt, welche Musik wir spielen wollen und in welche Richtung das Konzept gehen wird. Und dann sind wir auf die Idee gekommen "Warum starten wir keine Parade, eine eigene Parade?" Und die anderen Jungs haben noch Ideen hinzugefügt. Die Idee an sich war schon klar. Wir wollten, dass es genau so wird, wie wenn du zu einem Umzug, zu einer Parade gehst, um sie dir anzusehen. Dann willst du ja Spaß haben. Du willst unterhalten werden. Du willst sie genießen. Du willst träumen. Deshalb dachten wir, lasst uns unsere eigene Parade starten und sie Draw The Parade nennen. Und so malen wir uns jetzt unsere eigene Parade. 

Stell die Band in 3 Worten vor!

Nicky: Da müsst ihr noch ein weiteres Interview mit Peter machen. Er gibt immer total andere Antworten als ich.
Peter: Ich spiele in einer ganz anderen Band!
Nicky: Zurück zur Frage. Habt ihr eine Ahnung wie schwer das für mich ist? Nur 3 Worte?! Auf unseren Musikstil bezogen, würde ich jetzt sagen, Parade Pop. Und noch ein Wort dazu, dann Entertainment. Also: Entertaining Parade Pop.

© Burnin' Heart Reports & J-Rock Night
Woher nehmt ihr die Ideen für eure Songs? Was inspiriert euch?

Nicky: Bis jetzt war die Inspiration...
Gerbrand: ... die Welt im Allgemeinen in unserem Leben.
Nicky: Wow! Ich wünschte, ich wäre gerade so klar wie er! Er kann morgens so klar denken.

Gibt es bei euch eine klare Aufgabenverteilung in der Band?

Gerbrand: Er (Nicky) macht die meiste Arbeit. Ich mach nichts. Er (Peter) ist brummig. Er (Willem) ist dabei, weil er gut aussieht. Er (Sjoerd) ist hier, weil er sonst nicht weiterkommt. Und er (Michiel) ist immer zu spät. Das ist die Rollenverteilung.
Nicky: Das coolste in der Band ist, dass wir zusammen als Band Songs schreiben. Wir haben unseren Produzenten Theo Nap von Woodencup Productions gefragt, mit uns zusammen zu arbeiten beim Songs schreiben. Er hat schon Shake off the Dust und Hold on Tide produziert. Und bis jetzt haben wir unsere neuen Songs auf eine Art geschrieben, wei wir das noch nie gemacht haben. Wir haben dann noch die Instrumente hinzugefügt, auch Instrumente, die wir noch nie benutzt haben. Zum Beispeil auch Peters "Glockenspiel" - bitte nicht falsch verstehen, Deutsch klingt sehr lustig. Die Rollen sind also viel mehr verteilt auf alle. Jeder übernimmt einen großen Teil in der Band.

© Burnin' Heart Reports & J-Rock-Night

Was sind eure Pläne für die Zukunft? EP, Album, Musikvideo?

Nicky: Unsere ersten Pläne sind vor allem eine Band zu gründen, so wie wir uns das vorgestellt haben mit einem kompletten Paket. Deshalb haben wir vor ca 2 Wochen ein Musikvideo veröffentlicht. Jetzt gerade vollenden wir unsere Lieder. Ich bin mir sicher, dass einige unserer nächsten Pläne eine CD oder irgendetwas anderes sein wird, mit dem wir unsere Musik in die Welt hinaustragen. So können die Leute dann Draw The Parade besser kennenlernen. Das werden wir auf jeden Fall tun. Wir wollen auch eine Tour machen. Wir planen die komplette Bühnenshow, Outfits. Alles, was Teil von Draw The Parade ist.



Ihr seid schon oft in Deutschland gewesen, was ist für euch typisch holländisch und was ist typisch deutsch?

Nicky: Flan ist typisch Deutsch? Nein, Flan ist holländisch!
Gerbrand (auf Deutsch mit holländischem Akzent): Schnitzel! So groß wie ein Klodeckel!
Willem: Wir sehen uns mit unserem falschen Englisch.
Nicky: Aber das ist doch kein Essen! Ich denke, in Deutschland... Das ist so schwierig was Deutschland betrifft. Ja, ok, Essen, aber...Ich denke, die meisten Leute sind relaxter, was ihre Art zu Leben angeht. Wenn wir nach Deutschland kommen, dann kommt es uns so vor, als wären die Leute gechillter, relaxter. Sie reden mit dir. In Holland sind die Leute gedeckter, zurückgezogener. Und was ist typisch holländisch? Hmm... Draw The Parade!

© Burnin' Heart Reports & J-Rock-Night
Wenn ihr eine Comicfigur sein würdet, welche wäre das?

Nicky: Ich wäre Wolverine (Comicheld). Als ich noch klein war und immer wenn Fasching oder irgendwelche Kostümparties waren, wollte ich immer Wolverine sein. Meine Lieblingscartoonfigur.
Gerbrand: Kennt ihr die Snorkels? Die gab es so vor 20 bis 25 Jahren. Sie leben im Meer, auf dem Meeresgrund. Ihr kennt die nicht, richtig?
Peter: Ja, er ist wirklich so alt! :) Ich wäre Papa Schlumpf.
Sjoerd: Lucky Luke.
Willem: Und ich wäre eine Avatar!
Michiel: Asterix & Obelix. oder Lucky Luke.

Gibt es irgendetwas Besonderes, das verrückte oder auch ganz normale Fans schon mal für euch in Make Up Your Mind Zeiten gemacht haben?

Nicky: Oh, wow, ja, da gibt es viele verrückte Sachen. Da war zum Beispiel, einige Freunde von mir haben so ganz besondere Unterwäsche gemacht. Das wird mich immer begleiten. Die Unterwäsche war viel zu groß. Solche Oma-Unterwäsche. Deutsche Fans haben damit angefangen und dann haben auch die holländischen Fans damit angefangen solche kreative Unterwäsche zu kreieren. Und dann haben sie die Unterwäsche zu mir auf die Bühne geworfen, auf die Flevo Mainstage. Und als sie sahen, dass ich sie in den Händen hielten, schrieen sie "Anziehen! Anziehen!" Das war so peinlich in diesem Moment auf der Mainstage. Tausende Leute schauten zu. Und ich musste diese Unterwäsche anziehen. Aber ansonsten halt so Sachen wie... Wir lieben Süßigkeiten. Und so wurden wir von gewissen Fans mit Süßigkeiten überschüttet. Viele Süßigkeiten. Viel Schokolade. Weihnachtsgeschenke. Geburtstagsgeschenke. Wir würden überschüttet. Das ist immer total schön. Und ein echt cooles Geschenk war ein T-Shirt, welches wir alle von einem deutschen Fan und Freund von uns bekamen. Da waren wir drauf. Mit dem, was wir in der Band tun. Der Gitarrist hat ein T-Shirt bekommen mit einem Bild von sich mit einer Gitarre als Silhouette. Und ich hab auch ein colles bekommen mit einem Mikrofon drauf. Für jedes Bandmitglied ein passendes T-Shirt.

© J-Rock-Night
Was war das schönste Erlebnis, das ihr mit Make Up Your Mind hattet?

Nicky: Das ist eine schwierige Frage, weil es so viele großartige Erlebnisse gab. Es schwer. So viel Gutes ist passiert. Da kann man sich nicht spontan für eins entscheiden und sagen "Ok, das ist eine großartige Sache." Eins der schönsten Erlebnisse meiner Meinung nach ist, das ich meine wirklich richtigen Freunde gefunden habe. Mit den anderen die ganze Zeit zusammen zu sein im Bus auf der Straße, das ist wirklich eine gute Art die anderen wirklich gut kennen zu lernen. So viele großartige Sachen sind passiert. Wir haben auf einigen großen Bühnen gespielt. Wir haben wirklich coole Freunde getroffen und kennen gelernt. Und auch innerhalb der Band sind viele coole Dinge passiert: Leute haben geheiratet, Leute haben sich kennen gelernt, Leute haben sich verliebt. So viele Dinge wo man sich nicht für eine bestimmte Sache entscheiden kann. Unsere Träume sind wahr geworden. Wir haben CDs aufgenommen, vor tausenden Leuten gespielt, so Sachen halt. Das waren alles Träume, die wir irgendwann verwirklichen wollten. Und diese Dinge sind passiert. Viele tolle Sachen also.

Unser Blog heißt "Burnin' Heart Reports", was bedeutet euch euer Glaube in eurem Alltag?

Nicky: Für mich im Allgemeinen, ist der Glaube etwas, das ich in meinem alltäglichen Leben brauche. Ich bin echt glücklich, dass ich den Glauben gefunden habe. Meine Eltern haben mich so erzogen und mit in die Kirche genommen. So habe ich Gott kennengelernt. Und ich bin echt froh, dass ich jeden Morgen aufwachen kann und weiß, dass alles gut wird. Gott ist da für mich. Und ich muss mir um nichts Sorgen machen. Er passt auf mich auf. Ich bin so froh auf dieser Welt zu sein, in diesem Teil der Welt. Es gibt nichts, worüber ich mich beschweren könnte.

Und nun zur letzten Frage: Was sind eure letzten Worte an unsere Leser?

Nicky: Meine letzten Worte an eure Leser sind: Schaut immer wieder bei Burnin' Heart Reports vorbei. Sie posten alle möglichen Neuigkeiten. Viele wirklich coole Dinge. Und wenn ihr mehr über die Band wissen wollt, dann könnt ihr auch bei Burnin' Heart Reports nachschauen. Was ich bisher gelesen habe ist wirklich sehr gut!

Vielen Dank! Das gefällt uns! ;)

Draw The Parade - Tricks an Traps



In diesem Sinne, be part of the Parade!

Wenn ihr mehr über Draw the Parade wissen wollt und die Jungs gerne auch mal Live sehen wollte, dann schaut auf ihrer Homepage vorbei oder bei Facebook.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen