Freitag, 11. Mai 2012

Project 86 im Interview

facebook.com/project86
Please click here to read it in English.


Project 86 ist eine amerikanische Rockband, die 1996 gegründet wurde. Ihre Musik ist eine Mischung aus Rock, Post-Hardcore und Alternative.

Auf dem Balinger Rockfestival haben wir mit Frontman Andrew Schwab u.a. über das neue Album gesprochen.

Andrew ist nicht nur Frontman der Band Project 86, sondern auch Autor und Journalist. Außerdem wird er des öfteren eingeladen, um auf besonderen Veranstaltungen, Festivals usw. zu sprechen.

Alben von Project 86:
Project 86 (1998)
Drawing Black Lines (2000)
Truthless Heroes (2002)
Songs to Burn Your Bridges By (2003)
... And the Rest Will Follow (2005)
Rival Factions (2007)
The Kane Mutiny (EP, 2007)
This Time of Year (EP, 2008)
Picket Fence Cartel (2009)
15. Live (Live album, 2010)
Waith For the Siren (2012)

DVD:
Subject to Change: The Making of ...And the Rest Will Follow (2004)
I Want Something to Have: Rival Factions The DVD (2007)
XV The DVD (2012)


Bücher von Andrew Schwab:
We Caught You Plotting Murder
Do Not Disturb
It's All Downhill From Here: On The Road With Project 86 (Autobiografie)
Fame Is Infamy

Andrew, du hast vorhin von euerm neuen Album gesprochen, wann erscheint es?
In den USA wird es am 14. August veröffentlicht.

Gibt es etwas Besonderes auf der CD oder etwas, wo du sagst "Das ist wirklich cool"?
Der Titel des Albums ist "Wait For the Siren". Ich denke, das ist cool!

Warum sollten wir uns die CD anhören und sie kaufen?
Zuerst einmal, wir haben bei einigen Liedern keltische Instrumente benutzt, z.B. Hackbrett (eine Zitterart), Mandoline, irischer Dudelsack. Das ist definitiv etwas Neues. Wir hatten aber auch einige großartige Gastauftritte, z.B. Brian "Head" Welch von Korn, Bruce Fitzhugh von Living Sacrifice, Blake Martin von a Plea for Purging, Andrew Welch von Disciple und noch viele mehr. Das Thema des Albums ist "Entdeckung" (Enthüllung). Ein Schritt dieses Prozesses ist es z.B. sich von Generationsflüchen zu trennen. Wenn man erwachsen wird, dann musst du für dich selbst einen Weg finden, dich davon zu trennen. Du musst deine eigene Identität finden, weg von deiner Familie. Und deine eigenen Wurzeln finden, dein eigenes Selbstwertgefühl finden. Darum geht's im Album: die Reise seine Identität in Gott zu finden, egal wo du herkommst.

Wie ist es wieder in Deutschland zu sein?
Großartig! Aber wir sind nicht lange genug hier. Das ist das einzige Problem. Wir spielen nur auf dem Balinger Rockfestival und dann fliegen wir wieder nach Hause.

Euer Bandname ist Project 86, was bedeutet er?
Also, als wir ursprünglich unseren Bandnamen aussuchten bezog er sich auf die Idee "being 86-ed". das ist so ein Ausspruch in Amerika. Er bedeutet sich eine Abfuhr zu holen oder ausgeschlossen zu werden. Wir entschlossen uns dafür, um auszudrücken, dass wir Musik auf unsere eigene Art und Weise machen so wie wir es für richtig halten. Wir werden unsere Motivation beibehalten, egal ob sie akzeptiert wird oder abgelehnt wird.

Gibt es irgendwelche anderen Neuigkeiten abgesehen von eurer neuen CD, z.B. eine tour oder so etwas?
Es gibt (mittlerweile gab) eine US-Tour auf die wir im April gehen. Das wird aufregend. Diesen Sommer haben wir die meisten Festivaltermine, die wir je hatten. Im Moment, ich weiß nicht, es ist einfach... göttlich. Wir planen gerade. Aber wir werden ziemlich viel touren dieses Jahr. Hoffentlich international, hoffentlich auch in Europa.

Gibt es einen Unterschied zwischen den Fans in Amerika und den Fans in Deutschland?
Ich denke,die offensichtlichsten Unterschiede sind Dinge wie die Wall of Death. Das ist etwas, das natürlicherweise in den Staaten nicht vorkommt. Mir ist, als wären die Leute hier ein bisschen mehr "drin". Ich muss ihnen nicht sagen, sie sollen klatschen, moshen oder eine Wall of Death zu machen... Sie machen es einfach!

Schön zu hören. Unser Blog heißt "Burnin' Heart Reports". Wir wollen deshalb mit dir über brennende Herzen sprechen, was bedeutet dir dein Glaube im Alltag?
Ich denke, es geht darum, jeden Tag aufzuwachen und seine Zeit bewusst zu nutzen. Es ist nicht schwer, sich zu gefangen nehmen zu lassen in Rechnungen bezahlen, arbeiten oder was auch immer meine Aufgabe an diesem besonderen Tag ist. Ich muss zielgerichtet sein, wenn ich jeden Morgen aufwache. Und beten und Gott danken. In meinem Leben geht es um mehr als nur um Aufgaben, Musik, Schreiben usw. Es ist wichtig, dass ich mir dessen bewusst bin. Ich wurde in diese Welt gestellt, um in erster Linie Gott zu kennen und andere zu lieben.

Was möchtest du unseren Lesern zum Schluss noch sagen?
Zuerst möchte ich erst einmal Schleichwerbung machen: www.facebook.com/project86 und www.facebook.com/andrewschwabofficial
Ich würde sagen, "zu brennen" ist etwas sehr Zerbrechliches. In deinem persönlichen christlichen Glauben musst du dir bewusst machen, wie zerbrechlich es ist. Und wie wichtig es ist, bei Gott auch in kleinen Dingen zu bleiben. Denn, wenn du dich entscheidest gegen Gott zu rebellieren, dann betrübst du den Heiligen Geist und schiebst Gott weg. Und dann wieder dahin zurück zu gehen an den Ort wo du "gebrannt" hast, das wird immer schwieriger, bei dem Mal. Du weißt schon, das ist ein natürlicher Bestandteil einer Beziehung mit einer Person oder mit Gott. Zum Beispiel, wenn ich behaupten würde, du und ich seien Freunde, ich aber weiterhin dein Vertrauen missbrauchen würde, ist es für dich schwieriger mir wieder zu vertrauen bei mir zu bleiben. Es wird immer anstrengender. So ist das auch bei Gott. Es ist eine lebendige Beziehung. Wir dürfen nicht vergessen, dass Gott eine Person ist. Ich denke, es ist einfach das zu vergessen, weil wir ihn nicht mit unseren Augen sehen. Er ist real und unsere Beziehung zu ihm ist echt.


Seid also gespannt auf die neue CD von Project 86!


Da ein Großteil der YouTube-Videos von Project 86 in Deutschland leider nicht verfügbar sind, haben wir uns bei vimeo.com umgeschaut und sind fündig geworden.
Nur leider werden diese Videos hier nicht geladen.  Wir haben die Videos aber mit den Bildern verlinkt. Wenn ihr draufklickt, gelangt ihr zum Video.

Project 86 - Evil (a Chorus of Resistance)

(Klick auf das Bild, um das Video zu sehen)


Project 86 - Destroyer


(Klick auf das Bild, um das Video zu sehen)



Weitere Infos, Tourdates und Merch findet ihr auf www.project86.com oder auf Facebook.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen