Montag, 28. Mai 2012

Ich bin getauft

Über dem Anfang eines Menschenlebens steht das große „Ja“ Gottes. Gott sagt uns zu: „Ich habe dich, Mensch, gewollt. Ich habe dich unverwechselbar und einmalig in dieses Leben gegeben.“. Dieses „Ja“ wird versinnbildlicht im Sakrament der Taufe, zu dem Jesus Christus selbst uns den Auftrag gegeben hat.

Die meisten Menschen werden als Kinder getauft. Hierbei wird in sehr schöner Weise deutlich: Wichtiger als unsere Entscheidung für Gott ist die vorhergehende Entscheidung Gottes für uns. Bevor wir „ja“ zu Gott sagen, hat er schon längst „ja“ zu uns gesagt. 

Ob wir als Kinder, als Jugendliche oder Erwachsene getauft worden sind, eines ist sicher: die Taufe ist einzigartig und nicht wiederholbar. Trotzdem muss sie immer wieder aktiviert, sie muss immer wieder vergegenwärtigt werden, damit sie ihre ganze Kraft für unser Leben entfalten kann. 

"Petrus sprach zu ihnen: Tut Buße und jeder von euch lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden, so werdet ihr empfangen die Gabe des Heiligen Geistes." Apostelgeschichte 2, 38

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen