Montag, 16. April 2012

Impuls für deine Woche

Hilfsbereitschaft
Foto Uta Rg.


Wildgänse halten nicht nur als Paare aneinander fest, sondern helfen auch kranken oder verwundeten Tieren aus ihrer Gruppe. Wenn ein Vogel schwach wird, nehmen sich zwei gesunde Tiere des Kranken an und fliegen zu beiden Seiten des »Patienten«.  Die beiden »Pfleger« bringen ihren Schützling an einen passenden Ort, wo er Nahrung, Wasser und Ruhe findet. Dort warten sie so lange, bis er sich erholt oder stirbt.
 
Das ist ein gutes Beispiel für uns. Wenn wir wache Augen für die Nöte unserer Nächsten haben, können wir merken, wenn etwas nicht in Ordnung ist, und unsere Hilfe anbieten.

In der heutigen Gesellschaft haben die Kranken oder geistig Behinderten nur einen geringen Stellenwert; aber Gott hat sie uns gegeben, damit wir an ihnen beweisen können, was uns Gottes Gnade uns gegenüber tatsächlich wert ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen